Hessischer Film- und Kinopreis 2012

7Bilder

Am 12. Oktober wurde in der Frankfurter Alten Oper der Hessische Film- und Kinopreis vergeben.

Schon beim Eintreffen der Stars und Sternchen wehte ein Hauch von Hollywood Glamour in der Main-Metropole. Mit einem Limousinenshuttle wurden die VIP´s am Roten Teppich vorgefahren wo sie von jeder Menge Fans und dem Blitzlichtgewitter der Fotografen empfangen wurden.
Star des Abends war Hannelore Elsner, die an diesem Abend mit dem Ehrenpreis des hessischen Ministerpräsidenten für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurde.
Den Preis für den besten Film gewann die Regisseurin Cate Shortland für das Nachkriegsdrama „Lore“ (Kinostart 01.11.2012). Claudia Michelsen gewann in der Kategorie Beste Schauspielerin für Ihre Rolle in „Der Turm“ und Stipe Erceg wurde für seine Rolle in „Blaubeerblau“ als bester Schauspieler ausgezeichnet.
Der britische Regisseur Stephen Daldry (Der Vorleser) erhielt den Preis der Frankfurter Buchmesse. Seine Umsetzung des Romans „Extrem laut und unglaublich nah“ von Safran Foer überzeugte die Jury als beste internationale Literaturverfilmung.

Autor:

Susanne Wolf aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.