Homosexuelle Liebe in Afrika

Homosexualität in Afrika: ein riesiges Tabuthema, nicht nur in Afrika selbst. Jeder weiß, wie Homosexualität in Afrika angesehen wird und unter was für Verfolgungen Homosexuelle teilweise leiden müssen. Nach wie vor ist Homosexualität bzw. die Auslebung dessen strengstens gesetzlich verboten in fast allen Ländern Afrikas. Umso prägnanter ist es, wenn über genau dieses "heiße" Thema Buch geschrieben wird, dazu noch von einem Afrikaner selbst: der aus Kamerun stammende Autor und Coach Dantse Dantse hat vor einigen Jahren den Roman "Tsumo - weinen ohne Tränen" geschrieben. Er handelt von einer Liebesbeziehung zwischen zwei Frauen in Afrika, und zwar einer schwarzen und einer weißen Frau. Der Roman beruht auf einer wahren Begebenheit: Eine Klientin von Dantse Dantse hat diese Geschichte erlebt und Hilfe bei ihm im Coaching gesucht. Auch um Kontakt zu ihrer ehemaligen Geliebten wiederherzustellen. Sie hat ihn gebeten, ihre Geschichte der Welt zu erzählen:

Melanie ist eine deutsche Entwicklungshelferin, die erstmal ein scheinbar normales Leben führt, arbeiten geht und mit ihrem Freund zusammen lebt. Sie denkt noch nicht mal im Entferntesten daran, jemals eine Frau anzufassen, zu küssen, geschweige denn mit ihr zu schlafen und sich dabei noch in sie zu verlieben. Als sie aber schließlich herausfindet, dass ihr Freund eine Affäre mit einer Frau aus seinem Fitnessstudio hatte, geht sie nach Kamerun. Um zu arbeiten und zu helfen und um sich von ihrem Freund zu distanzieren. Und dort in Afrika bzw. Kamerun trifft sie Tsumo, eine schwarze Frau, mit der sie sich sofort gut versteht. Die beiden werden erstmal ganz normale Freundinnen und führen Diskussionen über Gott und die Welt. Irgendwann kommen sie auch auf das Thema Homosexualität zu sprechen und die beiden tauschen ihre gegenseitigen Ansichten darüber aus. Auch die Geschichte der Homosexualität in Afrika und Europa kommt zur Sprache und Tsumo erklärt, warum viele Menschen in Afrika auch heute noch so homophob sind. Woher das alles kommt.
Die beiden nähern sich einander immer mehr an und nach einem sehr intensiven Kuss kommen erste Streicheleinheiten dazu. Als Tsumo daraufhin völlig überstürzt abhaut, beginnt ein Streit zwischen den beiden und sie hören erstmal nichts mehr voneinander. Aber bei einer Weihnachtsfeier der Organisation, bei der Melanie arbeitet, sehen die beiden sich wieder und versöhnen sich unerwartet miteinander - und sofort danach haben die beiden ihren ersten Sex miteinander. Melanie erlebt ihn als den intensivsten Sex überhaupt, den sie bis dahin gehabt hat. Von da an beginnen sie eine sehr intensive, lustvolle und geheime, sexuelle Liebesbeziehung. Die sie sehr geheim halten müssen.

Als ihre Beziehung schließlich auffliegt, muss Melanie Kamerun fluchtartig verlassen, um ihr eigenes Leben zu retten. Tsumo lässt sie dabei zurück, die nun von ihrer Familie vom Teufel "befreit" werden muss. Melanie kehrt einfach zu ihrem Freund zurück und lebt einfach mit ihm weiter, als wenn nichts wäre. Als sie jedoch Depressionen erleidet und es ihr immer schlechter geht, das schlechte Gewissen an ihr nagt, sucht sie Dantse Dantse auf. Und will Kontakt zu ihrer ehemaligen Geliebten wiederherstellen...

Ein sehr spannender Roman, der mitreißt und zum Nachdenken anregt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen