„Kammerkonzerte im Schloss“ jetzt ganz im Staatsarchiv. Neues Program für die Spielzeit 2012/13

Die Veranstalter der Darmstädter „Kammerkonzerte im Schloss“ haben ihr neues Programm für die 42. Spielzeit 2012 /13 vorgelegt. Von insgesamt sechs Konzerten werden drei im Karolinensaal und drei im Vortragssaal des Hessischen Staatsarchivs (Haus der Geschichte am Karolinenplatz) stattfinden. Wegen der bald beginnenden Bauarbeiten wird das Schloss bis auf weiteres nicht zur Verfügung stehen.
Eröffnet wird die Reihe am Sonntag, 16. September um 18 Uhr im Karolinensaal vom Barrios Guitar Quartet. Das Ensemble spannt unter dem Motto „El Calor del Dia“ einen weiten Bogen von Murcia über Gershwin, Weill und de Falla bis zu Piazzolla, Goss und Metheny. Dieses Konzert steht im Rahmen des Kultursommers Südhessen.
Im nächsten Konzert am Sonntag, 14. Oktober um 17 Uhr beendet das Lotus String Quartet im Karolinensaal seinen Mozart-Zyklus. Auf dem Programm dieser fünften Folge stehen wieder zwei Streichquartette und ein Quintett, bei dem das Quartett durch den Bratschisten Gunter Teuffel erweitert wird.
Am Sonntag, 11. November um 17 Uhr spielt der Pianist Wolfgang Nieß im Vortragssaal unter dem Thema „Ein Winter auf Mallorca – eine musikalisch-literarische Reise“ Werke von Chopin und liest Texte von George Sand und Chopin.
Im neuen Jahr 2013 geht es weiter mit dem Ensemble „Flötenspektakel“. Acht Flötistinnen spielen am Sonntag, 13. Januar um 17 Uhr im Karolinensaal Originalkompositionen und Bearbeitungen von Händel, Grieg, Mendelssohn, Albéniz, Gabrieli, Brahms, Saint-Saëns, Juchem und Offermans.
Die Pianistinnen Carmen Piazzini und Nina Tichman stellen vierhändig am Sonntag, 17. Februar um 17 Uhr im Vortragssaal neben Werken von Rossini und Mozart das Streichoktett von Mendelssohn in einer Bearbeitung des Komponisten vor.
Am Sonntag, 10. März um 17 Uhr, ebenfalls im Vortragssaal, wird die Spielzeit beendet vom Urban Piano Trio aus Stuttgart, das die beiden großen Klaviertrios von Schubert spielen wird.
Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse sowie im Vorverkauf im Luisencenter (Darmstadt-Shop), beim Darmstädter Echo und bei allen bekannten Vorverkaufstellen. Wie immer bieten die Veranstalter ein Abonnement an. Ausführliche Informationen zur Konzertreihe und zu den einzelnen Veranstaltungen finden sich im Internet unter www.kammerkonzerte-darmstadt.de. Hier kann man sich auch seine Eintrittskarte selbst ausdrucken.

Autor:

Thomas Rainer aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.