Klassenrat an der GUTenbergschule

Klassenrat Tim Kurz, Jessica Geiger und Mustafa Ahmed
  • Klassenrat Tim Kurz, Jessica Geiger und Mustafa Ahmed
  • hochgeladen von Rainer Schmidt

Der Klassenrat an der Gutenbergschule

Als Modellschule für Kinderrechte ist der Klassenrat ein wichtiger Bestandteil der Partizipation der Schülerinnen und Schüler am Schulalltag. Gemeinsam mit den Lehrkräften wird die Klassenratsstunde abgehalten. Er ist das gemeinsame Gremium der Klasse. In den wöchentlichen Sitzungen beraten, diskutieren und entscheiden die Schülerinnen und Schüler über selbst gewählte Themen: über die Gestaltung und Organisation des Lernens und Zusammenlebens in der Klasse und in der Schule, über aktuelle Probleme und Konflikte, über gemeinsame Planungen und Aktivitäten.
Die Lehrerin oder der Lehrer sind ein Teil des Rates mit eigener Stimme – können also auch in Abstimmungen (z.B. in der Frage von Klassenausflugszielen) überstimmt werden. Der Klassenrat knüpft im Idealfall an Rituale, z.B. die Klassenregeln an. Die Ämterverteilung ist nur temporär, so dass möglichst alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse innerhalb von zwei Schuljahren alle Aufgabenbereiche durchlaufen können (Vorsitzender, Regelwächter und Protokollant). Die freie Rede und das aktive Zuhören sind die wichtigsten Entwicklungsziele. Grundlage für den Klassenrat ist die Fähigkeit zur Konzentration und zur Einhaltung der gemeinsam vereinbarten Gesprächsregeln. Hier wird auch an der Art der Kommunikation (Ich-Botschaften, gewaltfreie Kommunikation) gearbeitet. Die Förderung der Empathiefähigkeit, der Fähigkeit zur Unterscheidung zwischen der Selbst- und Fremdwahrnehmung oder der wertschätzende Umgang sind Entwicklungsbereiche, die im Rahmen des Klassenrates besser trainiert werden können. Die SV mit ihrem Verbindungslehrer Herrn Marb unterstützt dieses Projekt, da sie in ihren Sitzungen von dem Klassenrat sehr profitiert

Beispiel eines Ablaufes

1. Begrüßung im Stuhlkreis durch die Vorsitzende / den Vorsitzenden
2. Vorlesen des letzten Protokolls / wurden Beschlüsse umgesetzt
3. Tagesordnung festlegen
4. Anliegen besprechen (die Klasse wird vom Vorsitzenden nach Lösungs- / Beschlussvorschlägen gefragt)
5. Beschlüsse zusammenfassen (Protokoll wird vorgelesen)

Der Regelwächter achtet in der Stunde auf die Redeordnung und Redezeit

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen