Mitarbeiter und Unternehmen spenden

Merck – das Unternehmen wie auch seine Mitarbeiter setzten ein weiteres Zeichen der Solidarität: Gemeinsam spenden sie 20.000 Euro aus ihrer internen „Rest-Cent-Aktion“ an die Stadt Darmstadt, die damit Spielgeräte für Kinder im Erstwohnhaus für Asyl suchende Menschen im Schiebelhuthweg finanziert. Von den Spendenmitteln sollen Sandkästen, Schaukeln, ein Klettergerüst, Rutschen und Wippen angeschafft werden. Dirk Sulzmann, Leiter Standortkommunikation und Umfeldbeziehungen bei Merck, hat
am heutigen Dienstag (3. Mai) den Spendenscheck an die Sozialdezernentin
der Stadt Darmstadt, Barbara Akdeniz, überreicht.

Autor:

Chris Schemel-Trumpfheller aus Ober-Ramstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.