Wie weit würdest Du für dein Wasser gehen?

Poster zum Weltwassertag 2018 von Ingenieure ohne Grenzen
2Bilder
  • Poster zum Weltwassertag 2018 von Ingenieure ohne Grenzen
  • Foto: Ingenieure ohne Grenzen e.V.
  • hochgeladen von Thomas Schlicht

+++ Weltwassertag am Do. 22.03. +++
+++ Technikschule mit Ingenieure ohne Grenzen an der Morneweg-Schule +++
+++ Projekt-Ausreise nach Uganda im Mai +++
+++ Info-Treffen im April +++

Am Donnerstag, den 22. März ist Weltwassertag. Der Weltwassertag wurde 1993 von der UN ins Leben gerufen, um dem globalen Thema Wasser Bedeutung und Aufmerksamkeit zu widmen. Dieses Jahr steht der Weltwassertag unter dem Motto „Naturbasierte Lösungen
für Wasser“. Eine Aktion von Ingenieure ohne Grenzen wird ein Selbstversuch zum Wassertragen auf dem Luisenplatz. Jeder ist herzlich eingeladen vorbei zu schauen und
sich zu informieren.

Woher kommt unser Wasser und wieso muss man damit sparsam umgehen?

Diesen und vielen anderen Fragen sind im April drei freiwillige Lerneinheiten im Rahmen der „Technikschule“ an der Morneweg-Grundschule gewidmet. Die Schüler werden mit kleinen Experimenten und Modellen zum Umgang mit Wasser sensibilisiert. Das Konzept der Technikschule e.V. bietet Berufserfahrenen die Möglichkeit Grundschulkinder durch interaktive Lernstunden für Naturwissenschaften und Technik-Fächer zu begeistern.

Diese Begeisterung für Wasser wird auch in Projekten von Ingenieure ohne Grenzen gelebt. So beschäftigt sich das Projekt Water for Hope Uganda mit Wasser, Sanitär und Hygiene (WASH).
Ingenieure ohne Grenzen will noch im ersten Halbjahr 2018 einen Brunnenbau an einer Schule in Kasala, Uganda unterstützen. Hierdurch wird der Zugang zu Wasser für die Schulgemeinschaft am Hope Center verbessert.
Der Brunnenbau wird von drei ehrenamtlichen Mitgliedern aus Darmstadt koordiniert und von einem lokalen Unternehmen durchgeführt. Der Betrieb des Brunnes wird anschließend von der Schulgemeinschaft übernommen. Hierzu wird z. B. der Hausmeister beim Brunnenbau mit einbezogen und für die Wartung geschult.
Zudem werden in Zusammenarbeit mit dem lokalen Projektpartner „Beacon of Hope“ Unterrichtseinheiten zum Thema Wasser vorbereitet. Diese werden von den Lehrern anschließend an die derzeitigen und zukünftigen Schüler vermittelt.
Die Regionalgruppe Darmstadt von Ingenieure ohne Grenzen berichtet in einem Blog über den weiteren Ablauf im Projekt.

Am Ehrenamt Interessierte aller Berufsgruppen können sich am Mi., 18.04.2018 ab 19 Uhr beim Info-Treffen in der TU Darmstadt (Stadtmitte) informieren.
Weitere Informationen unter: www.ingenieure-ohne-grenzen.org/darmstadt

Poster zum Weltwassertag 2018 von Ingenieure ohne Grenzen
Logo von Ingenieure ohne Grenzen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen