Darmstadt-Süd - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Politik

"Europäische Arbeitsmigration nach Deutschland“
„Faire Mobilität oder grenzenlose Ausbeutung?"

Am Dienstag, dem 16. April 2019, um 19.00 Uhr findet im Hotel „Zur Krone“ in Bad König/Zell eine öffentliche Veranstaltung statt. Referent und Diskussionspartner ist Ivan Ivanov, Berater im DGB-Projekt „Faire Mobilität“ in Frankfurt. - Er erzählt von seinem Beratungsalltag und den ausbeuterischen und menschenverachtenden Bedingungen, unter denen viele Kolleg*innen arbeiten müssen. Im Vorblick auf die Wahlen zum Europäischen Parlament geht es auch darum, wie die Situation der europäischen...

Politik

Immer wieder widersetzen! Gemeinsam gegen Spaltung und Verdrängung
Aktionstag: #Mietenwahnsinn-Hessen in Frankfurt – und auch in eurer Stadt?!

Am 6. April finden sich Europa- und bundesweit viele Menschen zum Aktionstag gegen steigende Mieten und für ein Recht auf Stadt ein. Das Bündnis #Mietenwahnsinn-Hessen ruft dazu auf, sich in Frankfurt – und in weiteren hessischen Städten – mit kreativen Aktionen zu beteiligen. Im Oktober 2018 haben in Frankfurt tausende Menschen gegen den Mietenwahnsinn demonstriert und so ein Zeichen gegen Spaltung und Verdrängung und für bezahlbaren Wohnraum für Alle gesetzt. Seither hat sich die Situation...

Politik

Wahlaufruf der DGB-Senioren Darmstadt zur Europawahl am 26. Mai 2019
Für ein soziales Europa

Die gewerkschaftlichen Eckpunkte für die Europawahl standen im Mittelpunkt der jüngsten Sitzung der DGB-Senioren in Darmstadt: „Wir rufen dazu auf, bei der Europawahl am 26. Mai 2019 wählen zu gehen für ein weltoffenes, demokratisches und soziales Europa, gegen Nationalismus und Rassismus“ so die Vorsitzende der DGB-Senioren, Ursula Schwarz (ver.di). Bernd Nürnberger (GEW), stellvertretender Vorsitzender der DGB-Senioren, unterstreicht: „Europa wird für die Gestaltung unserer Arbeits- und...

Politik

Für eine friedliche Welt ein Zeichen setzen !
Auf zum Odenwälder Friedensmarsch 2019 !

Der Odenwälder Friedensmarsch bginnt am Samstag, den 20. April 2019 mit einer Auftaktkundgebung um 11 Uhr auf dem Marktplatz am Erbacher Schloss. Anschließend zieht die Friedensdemonstration von Erbach nach Michelstadt. Dort schließt sie mit einer Kundgebung gegen 13:30 Uhr auf dem Lindenplatz. Zu den Themen "Abrüsten statt Aufrüsten!; Gegen Krieg, Rüstung, Militarisierung! Verbot aller Rüstungsexporte! Für eine Welt ohne Atomwaffen! Schule ohne Bundeswehr! Für Menschenrechte und globale...

Politik

Zivilgesellschaftliches Bündnis aus mehr als 60 Organisationen und Initiativen plant
Großdemonstrationen zur Europa-Wahl in sieben Städten Deutschlands für den 19. Mai

Ein zivilgesellschaftliches Bündnis aus mehr als 60 Organisationen und Initiativen plant für den 19. Mai, also eine Woche vor den Wahlen zum EU-Parlament, Großdemonstrationen in sieben Städten Deutschlands - Berlin, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, Köln, München und Stuttgart. - https://www.attac.de/startseite/detailansicht/news/ein-europa-fuer-alle-deine-stimme-gegen-nationalismus-und-rassismus/. Der Aufruf ist hier zu finden: www.ein-europa-fuer-alle.de. Zum Trägerkreis gehören:...

Politik

Spanien, Griechenland und Italien werden von Europäischen Ländern im Stich gelassen
Festung Europa? - Das Sterben auf dem Mittelmeer geht weiter!

Herausforderungen durch Flucht können nur gemeinsam europäisch gelöst werden. Es ist gelungen, den Bürgermeister von Palermo, Leoluca Orlando zu gewinnen. Er stellt sich offen gegen die verschärften Einwanderungsgesetze von Innenminister Salvini, weitere Bürgermeister schließen sich an. Sie haben angekündigt, die umstrittenen Einwanderungsgesetze Salvinis auf kommunaler Ebene nicht umzusetzen. Orlando will juristisch gegen die Gesetze vorgehen. - Die Podiumsdiskussion soll mehr über die Lage in...

Politik

NaturwissenschaftlerInnen-Initiative Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und NaturwissenschaftlerInnen-Initiative (NatWiss) laden ein
Arbeitstagung: "Zivilklausel – wo stehen wir, wohin wollen wir?"

Überlegungen für eine umfassende Bewegung für Zivilklauseln an Hochschulen und Universitäten sind seit ihrer Wiederbelebung 2009 eine Erfolgsgeschichte. So entstand ein bundesweites Netzwerk für Zivilklauseln. Allerdings gibt es nach wie vor Widerstände dagegen. - Erschreckend ist die Zunahme der Militarisierung an den Hochschulen. Doch kleine Initiativen wehren sich dagegen und sorgen dafür, dass die Friedensbewegung  präsent bleibt. Die Tagung soll Bilanz zielen und überlegen, wie der...

Politik

DGB Odenwaldkreis erklärt sich solidarisch mit dem globalisierungskritischen Netzwerk Attac
„Entscheidung gegen die bunte, vielfältige Demokratie“ -

Mit klaren Worten kritisiert der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) im Odenwaldkreis das Urteil des Bundesfinanzhofes, dem globalisierungskritischen Netzwerk Attac die Gemeinnützigkeit zu entziehen: „Das Urteil ist eine Entscheidung gegen die bunte, vielfältige Demokratie und ein Maulkorb für alle, die sich engagieren, für die ganze kritische Zivilgesellschaft“, sagt DGB-Kreisvorsitzender Harald Staier (Höchst). „Wenn Konzerne Steuersenkungen fordern, können sie die Kosten dieser Lobbyarbeit ganz...

Politik

Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 11. bis zum 24. März 2019
Stand auf dem Luisenplatz am Samstag, 16.03.2019

Vor den anstehenden Europawahlen erhalten diese Aktionswochen in diesem Jahr einen besonderen Stellenwert. Gemeinsam wenden sich daher die Stiftung gegen Rassismus, der Ausländerbeirat Darmstadt und der Stadtelternbeirat Darmstadt an alle Bürger*innen und bitten, die Kampagne „Europa wählt Menschenwürde“ zu unterstützen und sich mit den Europawahlen am 26. Mai 2019 zu beschäftigen. Wir laden ein, am Samstag, 16.03.2019 den Stand auf dem Luisenplatz vor der Sparkasse ab 11h zu besuchen. Um...

Politik

Inside AfD - Eine Aussteigerin berichtet

Franziska Schreiber war prominentes Mitglied der Jungen Alternative und wurde mit ihrem Buch "Inside AfD" zur bekanntesten Aussteigerin; nicht zuletzt deshalb, weil sie darin neben anderen Details auch von den Beratungsgesprächen zwischen AfD und dem damaligen Verfassungsschutzpräsidenten Maaßen erzählte. Sie wird im Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Fabian Jellonnek über ihre Erfahrungen berichten und eine Einschätzung der aktuellen Entwicklung der Partei abgeben am Donnerstag, den 28....

Politik

Das Südhessische Bündnis „Gemeinsam gegen Altersarmut von Frauen“
Was Frauen und Männer verdienen - Entgeltungerechtigkeit konkret.

Die Entgeltungleichheitslücke zwischen Männern und Frauen in Höhe von 21 % wächst sich zur gravierenden Rentenlücke von etwa 50% aus und führt Frauen direkt in die Altersarmut. Eine der Ursachen, die geringe Bewertung der Berufe, die vor allem Frauen wahrnehmen, ist Gegenstand unserer Veranstaltung. Gründe der ungleichen Bewertung, Ergebnissenvon Untersuchungen aus unterschiedlicher Entlohnung von (gleichwertiger) Arbeit zuungunsten der weiblichen Erwerbstätigen erzwingen Ansätze für...

Politik

DGB Reinheim lädt am 15. März 2019 zum Filmabend ein - Eintritt frei
" DER MARKTGERECHTE PATIENT - in der Krankenhausfabrik“

„Krank aus der Klinik“ - so oder ähnlich lauten vielen alarmierenden Berichte aus deutschen Krankenhäusern. Fast immer fehlt der Bezug auf die Ursache dieser Zustände: die seit 2003 verbindliche Vergütung der Krankenhäuser durch sogenannte Fallpauschalen. Die Einführung der Fallpauschalen war entscheidend zur Kommerzialisierung der Krankenhäuser, die bis dahin von Empathie und Fürsorge getragen wurden. Die Frage ist nicht mehr: Was braucht der Patient? Sondern: Was bringt er uns? DER...

Politik

Workshop für Sozialarbeiter*innen, Lehrer*innen und weitere Fachkräfte
„Über das Verhältnis von Antisemitismus und Rassismus“

Gegenwärtig wird mehr denn je über Rassismus gesprochen, sei es institutionalisiert oder in Form von Alltagserfahrungen. Die Debatte um die „Flüchtlingskrise“ hat diesen Diskurs verstärkt. - Der Einsatz gegen verschiedene Formen von Diskriminierung ist für die Demokratie und eine offene, moderne Gesellschaft essenziell. Auch der Kampf gegen Antisemitismus in Deutschland wurde immer bedeutender. Hier scheint ein erreichter Status der Antisemitismus-Awareness wieder zu erodieren. Jüdinnen und...

Politik

Planspiel zum Umgang mit rechtsextremistischen Gruppierungen und Veranstaltungen in Kommunen
„REINSTADT HAT ANDERE SORGEN“

Am 01.04.19 von 10.00 – ca. 17.00 Uhr lädt die Regionalstelle Süd des Demokratiezentrums Hessen zu einem Planspiel 10.00 – ca. 17.00 Uhr. Im fiktiven Reinstadt sind die Probleme groß. Immer mehr Geschäfte müssen schließen, Arbeitslosenquote und Kriminalitätsrate steigen und jetzt auch noch die Proteste gegen die Aufstellung des Holocaust-Denkmals. Finden die örtlichen Politiker gemeinsame Lösungen oder verhärten sich die Fronten? Greifen die Reinstädter Einwohner selbst in die...

Politik

#marchagainstracism
Internationaler Aktionstag gegen Rassismus am 16. März 2019

Lokalen Gruppen von Aufstehen gegen Rassismus, ebenso andere Bündnisse gegen Rassismus, Nazis und/oder AfD sind eingeladen, sich am 16.3. zu beteiligen. Je nach Situation vor Ort kann dies ein Selfie oder Gruppenfoto zur Bekundung der Solidarität sein, ein Infostand in der Fußgängerzone oder ein antifaschistisches Konzert, eine Stolperstein-Putzaktion, ein Flashmob, eine Demonstration oder anderes. - Ziel ist es zu zeigen, dass sich bundesweit Menschen gegen die AfD engagieren. - Wer etwas vor...

Politik

Klimaschutz? - Ja, klar! - Lesung im Stadtmuseum Groß-Gerau
... aber wir kommen wir dazu, das zu tun, was wir für richtig halten?

Michael Kopatz – Autor des Buches „Ökoroutine – Damit wir tun, was wir für richtig halten“ ist ein mitreißender Redner, sehr zu empfehlen! Sein Buch stellt er am 27.2.2019 in Groß-Gerau vor. Nähere Informationen sind erhältlich von Ellen Simon, Pfarrerin für Gesellschaftliche Verantwortung im Ev. Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim oder k.saudhof@zgv.info bzw. www.gruenerhahn-ekhn.de.

Politik

EINLADUNG zum Vortrag von Uwe Treiber
"GEMEINWOHL-ÖKONOMIE – EIN WIRTSCHAFTSMODELL MIT ZUKUNFT"

Am Beginn der Bewegung in 2010 standen 12 engagierte Unternehmen, die gemeinsam mit Christian Felber, dem Autor des Buches „Gemeinwohl-Ökonomie“, das Modell der Gemeinwohl-Ökonomie entwickelt haben. - Diese ist ein Angebot und ein Modell zum Aufbau einer ethischen Marktwirtschaft. Gemeinwohl ist das Ziel des Wirtschaftens. "Gemeinwohlbilanz von Sonnendruck" am 14.2., 19:30, bei AGORA Darmstadt, das von einer Genossenschft betriebene Lokal: Vortrag von Uwe Treiber, Geschäftsführer von...

Politik

Podiumsdiskussion: Wege aus der Klimakrise im "Karo 5" Darmstadt

Am 23. Januar um 18 Uhr am im „Karo 5“ (Uni-Gebäude S101/A4 am Karolinenplatz 5) diskutieren Lisa Badum (klimapolitische Sprecherin der Fraktion B‘90/Die Grünen, MdB),  Sofia Ganter (Umweltausschuss Stadt Darmstadt),  Holger Klein (Geschäftsführer e-netz Südhessen bei entega),  Laura Zöckler (Vorstand Heidelberger Bürger*innen-Energiegenossenschaft), Dr. Bruno Kern (Klimaaktivist bei "Ende Gelände"), Alexis Passadakis (Attac, Griechenland). - Ihre Ämter oder...

Politik

Darmstädter Tage der Transformation: Öffentliche Podiumsdiskussion
„Green Transformation in the Global South (GreeTS)“

Die Schader-Stiftung lädt in Kooperation mit dem Forschungsprojekt „Green Transformations in the Global South (GreeTS)“ und seiner Beteiligten am Donnerstag, den 17. Januar 2019, 19:30 Uhr zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion in englischer Sprache im Schader-Forum ein. Einige Länder haben besonders ambitionierte Politiken formuliert, in denen sie sich formal zu entsprechenden Maßnahmen verpflichten. Zwei dieser Vorreiter sind Costa Rica und Vietnam. So hat das liberale Costa Rica,...

Politik

Tagesseminar / Workshop in Darmstadt
Gewerkschaften und Rechtspopulismus Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten

Der Rechtspopulismus hat in kürzester Zeit enormen Zulauf, in der politischen Arbeit führt kein Weg daran vorbei, sich mit Ursachenanalyse und Gegenstrategien zu beschäftigen. Auch unter Gewerkschaftsmitgliedern gibt es viele Anhänger. - Wie erreichen wir rechtspopulistische Anhänger in und außerhalb der Gewerkschaften? Wie können wir erfolgreich gewerkschaftspolitische Sachthemen und Positionen vermitteln? Wie gehen wir mit diskriminierenden Schlagworten um? Wie reagieren wir auf Vorurteile,...

Politik

Attac Graz zu Besuch in Darmstadt
Infos zum Rechtsruck in Österreich und dreitägiges Besuchsprogramm

 Besuch und Gegenbesuch Die Premiere einer Städtepartnerschaft besonderer Art fand in der letzten Novemberwoche mit einem Besuch einer fünfköpfigen Delegation von Attac Graz bei der deutschen Partnergruppe ihren Abschluss. Im Juli besuchten Attac-Mitglieder aus Darmstadt die „Attac-Sommerakademie“ in Graz. Der politische Höhepunkt des Gegenbesuchs in Darmstadt war am letzten Abend als die Grazer über den erschreckenden Rechtsruck in ihrem Heimatland berichteten. In den Räumen des...

Politik

Acht Jahre „Griechenlandrettung“
Wem hat es was gebracht? - Wie geht es weiter? - Gespräch im DGB-Haus Damstadt

Mit dem 20. August endete für Griechenland das dritte Kreditprogramm von der EU, der EZB und dem IWF. Das Land will sich nun aus eigenen Mitteln finanzieren. Ein Grund zu feiern? - Griechenland wurde zur Behebung der Schuldenkrise im Sinne der Gläubiger (Banken u.a.) von den genannten Institutionen ein bis dahin in Europa einmalig Kürzungsprogramm aufgezwungen. Sozialausgaben, Löhne, Renten und staatliche Investitionen wurden radikal gekürzt. Für viele Griech*innen hatte das bitterstze...

Politik

"Solidarische Stadt Darmstadt? - Solidarische Stadt Darmstadt!" im Offenen Haus

Eine Stadt, in der sich alle frei und ohne Angst vor Abschiebung bewegen können, in der kein Mensch nach einer Aufenthaltserlaubnis fragt und alle, die hier leben, die gleichen sozialen Rechte haben. Das sind grundlegende Vorstellungen für eine Solidarity City. In einer solchen Stadt der Solidarität sollen alle Menschen das Recht haben zu leben, zu wohnen und zu arbeiten. Alle Menschen sollen Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung haben und teilhaben an der Mitgestaltung des Stadtlebens...

Politik

Gesprächsrunde mit Gewerkschafter*Innen aus der Türkei

Gewerkschaften in der Türkei sind immer stärker von Repressionen betroffen, Verhaftungen und Inhaftierungen gehören inzwischen zum Alltag. Die AKP-Regierung verhängt Streikverbote, ohne Arbeiter*Innen von Arbeitskämpfen abzuschrecken. Die Gewerkschaften aus der Türkei brauchen mehr Unterstützung und Solidarität, um sich den Repressionen zu widersetzen. Um sich besser zu vernetzen, hat die DIDF (Föderation demokratischer Arbeitervereine) Gewerkschafter*Innen zu einer Gesprächsrunde...