Solidarität der Katholischen Betriebsseelsorge und des Dekanats Rüsselsheim
Katholische Betriebsseelsorge Südhessen moniert respektlosen Umgang mit den Beschäftigten

Mitte Juni erhielten die 68 Beschäftigten von Distribution-44 GmbH in Bischofsheim, Systempartner des Logistikunternehmens trans-o-flex , völlig unvorbereitet ein Schreiben, in dem sie von der Arbeit fristlos freigestellt und aufgefordert wurden, alles Eigentum wie auch Schlüssel und Unterlagen ihrer Tätigkeit dem Arbeitgeber abzugeben und ihr Eigentum aus den Betriebsräumen an sich zu nehmen. Noch immer ist die betriebliche Zukunft der Belegschaft ungewiss. Eine mögliche Insolvenzankündigung ist bislang nicht konkretisiert, eine angemessene Kommunikation des Arbeitgebers ausgeblieben. Die Beschäftigten bangen um ihre Arbeitsplätze und ihre Existenz.

Uneingeschränkte Solidarität gilt den Beschäftigten und ihren Familien im Kampf um Arbeitsplätze und um das Recht auf betriebliche Mitbestimmung der Belegschaft. Mit dem Angebot und der Begleitung ist zudem konkrete Hilfe verbunden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen