" Die Gewalt in Europas Nachbarschaft und was wir dagegen tun können“
„Krieg vor der Haustür"

Am Donnerstag, 14. November 2019 um 18.00 Uhr diskutieren im Gästehaus der Goethe-Universität, Frauenlobstr. 1, in Frankfurt Philipp Rotmann, Mitautor des gerade erschienenen Buches "Krieg vor der Haustür", Michael Steiner, Botschafter a.D. und von 1998 bis 2001 außen- und sicherheitspolitischer Berater des damaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder, Dr. Melanie Coni-Zimmer, Projektleiterin für den Bereich Transnationale Politik im Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, und Dr. Uwe Optenhögel, Vizepräsident der Foundation for European Progressive Studies in Brüssel über Gewalt und Bürgerkriege in Europas Nachbarschaft. Lebensgrundlagen von hunderten Millionen Menschenwerden zerstört, ein immer größer werdender Teil dieser bedrohten Menschen ist auf der Flucht und auf der Suche nach gesicherten Lebensgrundlagen. Was also lässt sich verbessern, welche Lösungsansätze  welche Versäumnisse der Vergangenheit gilt es auszuräumen? Diese Fragen wollen wir mit .

Details oder Anmeldung über Landesbuero.Hessen@fes.de.

Autor:

Heinrich Ruhemann aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.