Abendveranstaltung Phänomene des Populismus: Religion.
Öffentlicher Vortrag und Gespräch „Phänomene des Populismus: Religion“

Dem Vortrag Prof. Dr. Jan-Werner Müller, Princeton University, Departments of Politics, USA folgt ein Gespräch mit Dr. Dr. h.c. Volker Jung, Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Darmstadt, unter Moderation von Prof. Dr. Michaela Köttig, Frankfurt University of Applied Sciences, 

 „Phänomene des Populismus: Religion“ ist Gegenstand einer interdisziplinären Fachtagung „Die Kirchen und der Populismus“ der Schader-Stiftung, der Konferenz der deutschsprachigen Pastoraltheologen & Pastoraltheologinnen e.V., der Fachgruppe Praktische Theologie der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie in fachlicher Zusammenarbeit mit:
- Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) - Sektion Religionssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) - Deutsche Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA) - AK „Politik und Religion“ der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) im Schader-Forum Goethestr. 2 64285 Darmstadt. Informationen dazu sind zu finden unter: www.schader-stiftung.de/kircheundpopulismus.

Teilnahme kostenlos. Wegen begrenzter Teilnehmendenzahl Anmeldung erbeten unter: kontakt@schader-stiftung.de.

Autor:

Heinrich Ruhemann aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.