UN Kinderrechtskonvention

Politiker aus Darmstadt diskutieren mit Schülerinnen und Schülern der neunten Klasse der Gutenbergschule

Am Freitag, dem 20.11.2015, trafen sich auf Einladung von Rektor Hannes Marb Politiker aus Darmstadt in der Aula der Gutenbergschule, um mit Schülerinnen und Schülern aus der Jahrgangsstufe 9 über die Kinderrechte zu diskutieren. In der zweistündigen Veranstaltung wurde intensiv über die Einhaltung und Umsetzung der Kinderrechte diskutiert.
Herr OSTR A. Kirchner begrüßte Frau Metzger (SPD), Herr Achenbach (CDU) und Herr Akdeniz (Grüne) und Herr Frischkorn (Die Linke). Zusammen mit der Kollegin Frau Kuhn hatten sie im Fach Politik und Wirtschaft die Jugendlichen auf diesen Tag vorbereitet. Erörtert wurde intensiv, wieso nicht mehr Geld für Kinderinteressen ausgegeben werden könne. Auch bei der Frage, ob nicht die großen Parteien alle gleich sind, kam es zu kontroversen Ansichten der Anwesenden. Alle Politiker waren sich einig, dass ein großer Konsens in Fragen von Sozialem, Wirtschaft, Bildung dazu beiträgt, dass wir in unserem Land vorankommen. Dennoch gibt es in jeder Partei und ihrer Programmatik Unterschiede, die ein differenziertes Bild für die Teilnehmer ermöglichten. Der Aspekt auch als Jugendlicher ernst genommen zu werden, eine Meinung zu haben und sie zu vertreten, werteten alle Anwesenden als einen Gewinn für unsere Gesellschaft.

Autor:

Rainer Schmidt aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.