Beschwerdestelle für psychisch Kranke und deren Angehörige

Psychisch Kranke haben es im Leben nicht einfach. Viele müssen jahrelang, vielleicht auch ihr ganzes Leben lang psychiatrisch oder/und psychotherapeutisch behandelt werden. Nicht wenige müssen immer wieder eine Zeitlang in Kliniken aufgenommen werden, um sich wieder einigermaßen stabilisieren zu können. Zum Glück gibt es neben den psychiatrischen Kliniken und Tageskliniken auch andere gute Einrichtungen, an die sich psychisch kranke Menschen, aber auch deren Angehörige, die meist beträchtlich in Mitleidenschaft gezogen werden, wenden können.
Aber auch mit den besten Ärzten oder Kliniken und Einrichtungen kann es einmal zu Schwierigkeiten oder Problemen kommen – vielleicht weil es Missverständnisse gab oder die Kommunikation nicht klappte. Grade psychisch labile Menschen können mit solchen Schwierigkeiten häufig sehr schwer umgehen und wissen nicht wie sie sich verhalten sollen.
Für solche Fälle gibt es seit einiger Zeit in Darmstadt die Unabhängige Beschwerdestelle. An diese können sich Klientinnen und Klienten sowie deren Angehörige wenden, die Probleme haben mit Einrichtungen oder Personen der psychiatrischen/psychosozialen Versorgung in Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg wie z.B. psychiatrischen Kliniken, ambulanten und stationären Diensten und Einrichtungen, Rehabilitationseinrichtungen oder gesetzlichen Betreuungen. Aber auch die Profis dieser Einrichtungen haben ggfs. die Möglichkeit die Beschwerdestelle in Anspruch zu nehmen.
Die Unabhängige Beschwerdestelle möchte trialogisch arbeiten, d.h. sie setzt sich aus psychisch Kranken (Psychiatrie-Erfahrenen), Angehörigen und Profis aus dem psychiatrischen Bereich zusammen. Zurzeit gehören zu der Darmsteller Stelle Angehörige von psychisch Kranken und eine Fachkraft der psychiatrischen/psychosozialen Versorgung; Psychiatrie-Erfahrene werden für eine Mitarbeit im Moment noch gesucht. Die Beschwerdestelle arbeitet neutral, unabhängig und kostenfrei. Selbstverständlich werden die Anliegen vertraulich behandelt. Ihre Aufgabe ist es, den Anliegen und Anregungen nachzugehen und bei berechtigten Beschwerden auf Abhilfe hinzuwirken. Sie wird gegebenenfalls Kontakt aufnehmen mit Ämtern, Institutionen und entsprechenden Einrichtungen und in Abstimmung mit den Klienten und deren Angehörigen nach Lösungsvorschlägen suchen. Eine Rechtsberatung erfolgt nicht, allerdings können Betroffene ggfs. an Rechtsanwälte bzw. Rechtsberatungsstellen verwiesen werden.
Erster Kontakt mit der Unabhängigen Beschwerdestelle kann telefonisch (06151-1592931) oder per E-Mail (BeschwerdestelleDADI@online.de) aufgenommen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen