Deutschland ist Ausmistmillionär

Darmstadt, 05.08.2013

Altes Handy, nicht mehr benötigter Fernseher oder die verstaubte Spielekonsole: Viele Deutsche haben alte Elektrogeräte in ihrer Wohnung herumstehen, die mit Sicherheit nie wieder verwendet werden. Das ist nicht nur ärgerlich, weil dadurch Platz verschwendet wird - häufig sind auch alte Smartphones einiges wert. Viele Kunden scheuen sich, die Geräte in Auktionshäusern im Internet zu versteigern: Der Aufwand ist hoch - und das Risiko auch: Der Erlös ist im Vorfeld ebenso unklar wie Ehrlichkeit des Käufers. Mit der genialen Idee von rebuy.de wurde Deutschland jetzt zum Ausmistmillionär: Mehr als 50 Millionen Euro hat das Unternehmen bereits an die Verkäufer ausbezahlt.

Geniale Idee motiviert Deutsche zum Ausmisten

Dass das Potenzial bei der deutschen Kundschaft vorhanden war und lediglich noch geweckt werden musste, konnte die Gründer Lawrence Leuschner und Marcus Börner beweisen: Eine TV-Kampagne Anfang des Jahres sorgte für ein deutliches Umsatzplus. Das Geschäftsmodell kommt genau jenen Menschen entgegen, die ihre alte DVD-Sammlung oder ihre nicht mehr genutzte Spielekonsole durchaus gern verkaufen würden - dabei aber Aufwand und Risiko scheuen. rebuy.de kauft die Ware zu einem Festpreis ab, der bereits im Vorfeld festgelegt wird. Nach einer kurzen Überprüfung darauf, dass der Zustand wirklich der Beschreibung entspricht, überweist rebuy.de den Betrag auf das Konto des Verkäufers. Genau damit gibt das Unternehmen für viele Kunden ganz offensichtlich den Anstoß, aktiv zu werden. Denn der einzige Grund, weshalb ungenutzte Elektroartikel nicht weiter verkauft werden, besteht meist darin, dass der Aufwand schlicht zu hoch erscheint. Genau hier setzt rebuy.de an - und trifft offenbar genau den Nerv der Zeit. Ein weiterer Grund für die Beliebtheit des Portals besteht in der Einfachheit der Bedienung: Schon der Titel reicht aus, damit der Artikel vom eigenen Shopsystem gefunden werden kann. Langwierige Beschreibungen sind dagegen nicht notwendig. Auch Kaufen ist bei rebuy.de mit einem besonders geringen Risiko behaftet, weil die Beschreibung des Artikels standardisiert ist - der Käufer kann also einfacher einschätzen, wie deutlich die Gebrauchsspuren zu erkennen sind. Auch bei den Kosten lohnt sich ein Blick auf die Website des Unternehmens: Gegenüber dem Neukauf ist auch für aktuelle Geräte eine Ersparnis von bis zu 50% möglich.

Logistikfläche: Verdopplung in Arbeit

Dass sich das clevere Geschäftsmodell bewährt hat, zeigt die Zahl von etwa 3,5 Millionen Kunden, die das Portal seit 2004 genutzt haben. Schon die ständige Vergrößerung der notwendigen Logistikfläche von derzeit 10.000m³ zeigt das Eindrucksvolle Wachstum des Unternehmens - denn als erster Lagerort war ein einfaches Billy-Regal noch vollkommen ausreichend. Auch das jetztige Logistikzentrum soll weiter vergrößert werden. Eine zweite Halle soll die Lagerfläche nocheinmal verdoppeln. Leuschner hat nämlich noch einiges vor: Geht es nach dem Gründer von rebuy.de, könnten künftig noch weitaus mehr Deutsche dazu motiviert werden, ihre alten Schätzchen zu verkaufen. Denn auf den Dachböden unserer Republik vermutet Leuschner noch das ein oder andere Schätzchen.

Quelle: http://www.presseanzeiger.de/pa/Deutschland-ist-Ausmistmillionaer-reBuy-de-holt-verborgene-Schaetze-677208

http://presse.rebuy.de/2013/06/06/deutschland-ist-ausmistmillionar-rebuy-de-holt-verborgene-schatze-aus-deutschen-schranken-und-zahlt-uber-50-millionen-euro-an-seine-kunden-aus/

http://www.rebuy.de/verkaufen/Videospiele

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen