Die Suche nach dem „Arzt im Heuhaufen“ - Bewertungsportale geben Rat

(mib) - Den richtigen Arzt zu finden, gleicht heutzutage einer Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen. Das Internet stellt dabei mittlerweile wertvolle Hilfe bereit. Bewertungsportale ermöglichen die Arztsuche nach dem Prinzip der Bewertung bzw. Empfehlung. Wer mit einem Arzt gute – oder schlechte – Erfahrungen gemacht hat, kann eine Bewertung hinterlassen und Noten oder Punkte vergeben. Je größer die Zahl an Bewertungen, desto höher ist ihre Aussagekraft.

Bekannt geworden ist dieses Prinzip der Verbraucherbewertungen schon durch Portale wie ebay bzw. amazon (Bewertung von Käufern/Verkäufern), holidaycheck (Hotelbewertungen), restaurant-kritik.de (Restaurants) oder kununu.de (Beurteilungen über Arbeitgeber). Nun hat es auch Einzug gefunden in die Suche nach dem richtigen Arzt.

In den letzten Monaten sind verschiedene Portale zur Bewertung von Ärzten wie Pilze aus dem Boden geschossen. So haben jüngst etwa die Krankenkassen AOK und Barmer GEK gemeinsam ein Portal (www.weisse-liste.de) gegründet, das neben Arztbewertungen auch Vergleiche von Krankenhäusern und Pflegeheimen enthält. Weitere bekannte Anbieter sind zum Beispiel docinsider.de oder das mit über 300.000 Arztbewertungen zurzeit wohl größte Portal jameda.de, das auch als einziges Arztbewertungsportal eine TÜV-Zertifizierung hält.

Unabhängiger Rat ist der erste Schritt zur Genesung

Warum Arztbewertungsportale so wichtig sind, erläutert die Patientenbeauftragte für Berlin, Karin Stötzner: „Patienten und Patientinnen wollen und müssen bei der Wahl einer medizinischen Behandlung zunehmend mehr selbst entscheiden.” Und der bekannte Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar ergänzt: „Verständlicher, unabhängiger und konkreter Rat sind die ersten Schritte zur Genesung.“

Wer die Portale nutzen will, sollte jedoch einige Benutzerhinweise beachten. Vorsicht ist zum Beispiel bei der Bewertung von Ärzten geboten, die in Praxisgemeinschaften arbeiten. Wer sich einen Termin geben lässt, landet leicht bei einem schlechter bewerteten Arztkollegen aus derselben Gemeinschaftspraxis. Oft haben nur Privatpatienten die Möglichkeit, sich den einzelnen Arzt auszusuchen. Andererseits verfügen Praxisgemeinschaften oft über modernere medizinische Geräte und damit bessere Diagnose- und Therapiemöglichkeiten als Einzelpraxen.

Korrekte Diagnose wichtiger als der Parkplatz

Die Suche nach dem „perfekten“ Arzt kann angesichts der Fülle an Informationen schnell in Verzweiflung umschlagen. Da ist es wichtig, die Begründungen für die Benotung zu lesen und sich auf die Kernkriterien zu konzentrieren: ist die Bewertung schlecht, weil der Arzt regelmäßig falsche Diagnosen trifft? Oder nur deshalb, weil die Wartezeit etwas länger war und kein gesonderter Parkplatz zur Verfügung steht?

Auch die Ärzte selbst stiften manchmal Verwirrung. Durch einen kostenpflichtigen „Premium-Eintrag“ kann ein Arzt sich – trotz schlechterer Bewertungen – ein höheres Ranking erkaufen und damit seine Auffindbarkeit im Vergleich zu besser bewerteten Arztkollegen steigern.

Zudem sollte darauf geachtet werden, wie repräsentativ die Bewertungen sind. Auf jameda.de sind zum Beispiel 1.212 Darmstädter Ärzte oder Einrichtungen bewertet. Jedoch existieren für lediglich 75 Ärzte mehr als drei Bewertungen.

Ernüchterndes Fazit

Am Ende des Tages fühlt sich auch der mündige Patient trotz (oder gerade wegen?) aller Transparenz bei der Arztsuche doch wieder alleingelassen. Wer konservativ vorgeht, verlässt sich nach wie vor auf Empfehlungen aus dem eigenen Bekanntenkreis. Und so wird sie wohl niemals enden: die Suche nach dem richtigen Arzt – dem „Arzt im Heuhaufen“.

Autor:

Michael Busse aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.