4:1-Testspielerfolg gegen den 1. FSV Mainz 05

Zum Auftakt der zweiten Trainingswoche traf der SV 98 am Dienstagabend (28.) auf den Fußball-Bundesligisten 1. FSV Mainz 05. Am Ende gewannen die Lilien aufgrund der Vielzahl von Chancen, auch in der Höhe verdient, mit 4:1 (2:1).

In einer munteren ersten Halbzeit hatten die Lilien mehr Spielanteile und erarbeiteten sich eine Reihe guter Möglichkeiten. Bereits in der 7. Minute brachte Neuzugang Marcus Steegmann den SV 98 per Foulelfmeter in Front. Mit der ersten und einzigen guten Chance der Gäste erzielte Albert Spahin den Ausgleich per Kopf (13.). In der Folge sahen die 2000 Zuschauer ein Spiel auf ein Tor – nämlich auf das des Bundesligisten. Die nächste Großchance vergab Steegmann, der auf Zuspiel von Uwe Hesse den Ball mit vollem Risiko an der Strafraumgrenze abnahm und nur haarscharf verzog (20.). Drei Minuten später machte es Julian Ratei, der von 1860 München ans Böllenfalltor wechselte, besser und drosch einen Abpraller unhaltbar in die Maschen. Vor der Pause hätte der SVD die Führung noch weiter ausbauen können, doch Ratei traf nur das Außennetz (33.) und Hesse aus kurzer Distanz den Querbalken (40.). Damit ging es mit einem verdienten 2:1 für den SV 98 in die Kabinen.

Nach der Pause wechselten beide Trainer munter durch. Die Lilien gingen anfangs nicht mehr so engagiert ans Werk wie in der ersten Halbzeit und ließen den Mainzern mehr Raum für den Spielaufbau, den der Bundesligist jedoch nicht in Chancen ummünzte. Dem Lilien-Torjäger der Vorsaison, Oliver Heil, war es dann vorbehalten nach einem feinen Zuspiel von Preston Zimmerman das 3:1 zu erzielen (66.). Fünf Minuten vor dem Ende sorgte erneut Zimmerman für Gefahr, doch der Mainzer Keeper parierte seinen Schuss. Christopher Hübner stellte in der 87. Minute den 4:1-Endstand her.

Aufstellung der Lilien:
1.Halbzeit:
Jan Zimmermann – Julian Ratei, Christian Beisel, Andreas Gaebler, Fouad Brighache (C) – Uwe Hesse, Danny Latza, Matthias Heckenberger, Yannick Kakoko – Rudi Hübner, Marcus Steegmann

2. Halbzeit:
David Saalfeld (80. Joel Samaké) – Fouad Brighache (C) (61. Nikola Mladenovic), Jonas Grüter, Cem Islamoglu, Markus Brüdigam – Preston Zimmerman, Benjamin Baier (80. Christopher Hübner), Dino Fajic (80. Sascha Amstätter), Henry Onwuzuruike – Oliver Heil, Daniele Toch (80. Steve Sam)

Tore: 1:0 Marcus Steegmann (7./FE), 1:1 Spahin (13.), 2:1 Julian Ratei (23.), 3:1 Oliver Heil (66.), 4:1 Christopher Hüber (87.)

Gelbe Karte: ./. - Christian Wetklo

Zuschauer: 2.000

Stimme zum Spiel:
Tuncay Nadaroglu (Co-Trainer SV 98):
"Die erste Halbzeit war sehr gut. Man hat gesehen, dass wir gute Qualität ins Team dazugeholt haben. Mit Steegmann, Ratei und Heckenberger konnten wir gut ausgebildete Spieler gewinnen. Wir haben im ersten Abschnitt kompakt gestanden und Mainz kaum Raum gelassen, sodass der Bundesligist, bis auf das 1:1, zu keinen nennenswerten Chancen kam. Wir hingegen haben uns eine Reihe Möglichkeiten herausgespielt. In der zweiten Halbzeit haben wir komplett gewechselt. Dadurch ergab sich mehr Raum für den FSV, dennoch haben wir nichts Großes zugelassen. Der Sieg geht, auch in der Höhe, in Ordnung, da wir über die gesamte Spiel mehr Chancen hatten."

Das nächste Testspiel bestreitet der SV 98 am Samstag, den 2. Juli beim 1. FCA Darmstadt. Anstoß der Partie im Sportpark am Ziegelbusch (TG 75 Darmstadt) ist um 14 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen