Alle Darmstädter WM-Teilnehmer im Rhönradturnen holen Weltmeistertitel

v.l.: Lilia Lessel, Dorothee Traut, Milan Lessel, Nadja Eiche, Franka Eiche
4Bilder
  • v.l.: Lilia Lessel, Dorothee Traut, Milan Lessel, Nadja Eiche, Franka Eiche
  • hochgeladen von Nadja Eiche

Mit sechs Gold- und drei Silbermedaillen kehrten die Grün-Weiß-Turner Lilia und Milan Lessel sowie Franka Eiche von den Weltmeisterschaften im Rhönradturnen in Magglingen/Schweiz zurück. Die Wettkämpfe waren geprägt von einer hohe Leistungsdichte und sehr engen Entscheidungen. Bei den Frauen waren es vor allem die Schweizerinnen, bei den Jugendturnerinnen die Mädchen aus Israel, die den Wettkampf zu einem spannenden Erlebnis werden ließen.

Junioren-Gold für Milan Lessel

Die erste Goldmedaille erturnte sich Milan Lessel am Mittwoch im Mehrkampf der männlichen Jugend. Mit über 3,5 Punkten Vorsprung fiel der Sieg mehr als deutlich aus. Er erreichte mit 10,55 P im Geradeturnen, 10,10 Punkten in der Spirale und 8,35 Punkten im Sprung die jeweilige Höchstnote der Konkurrenz.

Franka Eiche holt Titel bei Juniorinnen

Donnerstagnachmittag fiel die Entscheidung bei den Juniorinnen. Hier glänzte Franka Eiche mit Höchstwertungen im Geradeturnen (11,30 P.) und in der Spirale (10,90 P.) und sicherte sich den Weltmeistertitel.

Lilia Lessel wird Vizemeisterin

Spannend war dann am Abend die Entscheidung im Mehrkampf der Frauen. Lilia Lessel turnte wie ihre Konkurrentinnen auf höchstem Niveau. Am Ende entschieden Kleinigkeiten über die Medaillenfarbe. Mit der Silbermedaille war die Darmstädterin jedoch mehr als zufrieden.

Deutschlandteam nicht zu schlagen

Mit diesen tollen Leistungen aus dem Mehrkampf wurde Lilia Lessel gleich für zwei von sechs Disziplinen im Teamfinale nominiert. Die Mannschaft aus Deutschland konnte sich am Ende mit einem Vorsprung von 1,25 Punkten von der Schweiz absetzen und den Weltmeistertitel zum wiederholten Mal gewinnen. Dritter wurde in diesem Wettkampf Japan.

3 x Gold und 1 x Silber in den Einzelfinals

Den Abschluss der WM-Woche bildeten die Einzelfinals am Samstag. Hier gewann Milan Lessel zwei weitere Goldmedaillen im Geradeturnen und in der Spirale, im Sprung wurde er Vizeweltmeister.

Franka Eiche, ebenfalls in allen drei Finals vertreten, errang Silber in der Spirale und die Plätze vier und fünf im Geradeturnen und im Sprung, wobei die Teilnehmerinnen im Geradeturnen nur Nuancen auseinander lagen.

Lilia Lessel gewann mit der Höchstnote der gesamten Wettkämpfe von 12,20 Punkten das Spiralefinale und ihre zweite Goldmedaille.

Die Trainerinnen von der SG Grün-Weiß Darmstadt, Dorothee Traut und Nadja Eiche, waren bei dieser WM als Bundestrainerin bzw. Kampfrichterin im Einsatz.

Die nächste Weltmeisterschaft wird 2020 voraussichtlich in New York stattfinden. Dann können die alten und neuen Freundschaften, die zwischen den Nationen entstanden sind, wieder aufgefrischt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen