Eintracht überzeugt im Testspiel gegen Salzburg

In der Commerzbank-Arena in Frankfurt erwartet die Eintracht am Samstag den spanischen Spitzenklub aus Valencia
  • In der Commerzbank-Arena in Frankfurt erwartet die Eintracht am Samstag den spanischen Spitzenklub aus Valencia
  • Foto: Oliver Weber / pixelio.de
  • hochgeladen von Jan Frey

Im Rahmen des Trainingslagers im österreichischen Feldkirchen gewann die Eintracht aus Frankfurt ihr letztes Testspiel am Dienstagabend überzeugend gegen den Landesmeister und Pokalsieger Red Bull Salzburg.
Salzburg,der Verein, der sich vor gut 2 Wochen bei dem Aus in der Champions League Qualifikation gegen den luxemburgisichen Erstligisten F91 Düdelingen bis auf die Knochen blamiert hatte,schonte einige Stammspieler und war somit über 90.Minuten chancenlos gegen die starken Hessen bei denen Alexander Meier einen lupenreinen Hattrick erzielte.
Im neuen Linzer Stadion entwickelte sich schnell eine recht einseitige Partie, schon früh traf Frankfurts Mittelfeldspieler Pirmin Schwegler, nach einem gut getretenem Eckball, nur den Querbalken des Tores von Salzburg Schlussmann Gustafsson. (10 Minute)
Aber schon nach einer guten halben Stunde war es dann soweit, Schwegler, der Minuten zuvor noch Pech im Abschluss hatte, bediente nun Alexander Meier mustergültig, der ganz lässig vorbei an Gustafsson ins Tor einschob.
Nur weitere 5 Minuten dauerte es bis die Eintracht, erneut durch Meier, auf 2:0 erhöhte, Ausgangspunkt war ein schlimmer Fehlpass, des brasilianischen Red Bull Verteidigers Douglas, den Olivier Occean aufmerksam abgefangen hatte. Der Stürmer, der von Fürth an den Main gewechselt war bediente erneut Alexander Meier, der wieder eiskalt den Ball im Tor unterbrachte.
In der 37. Minute, dann zum zweiten Mal nur Aluminumpech für Pirmin Schwegler, nach einer gekonntem Kopfball traf der Schweizer nur den Pfosten.
Aber die Enttäuschung hielt nicht lange, nach einem perfekten Pass von Rechtsverteidiger Sebastian Jung umkurvt Alexander Meier den herausstürmenden Salzburg Keeper Gustafsson und schiebt locker zum dritten Mal in das verlassene Tor ein.
Nach der Halbzeit litt der Spielfluss beider Mannschaften unter den vielen Auswechslungen, so gab es erst nach gut einer Stunde das erste Highlight in der zweiten Halbzeit, der mittlerweile eingewechselte Karim Matmour erzielte nach schöner Vorarbeit vom japanischen Neuzugang Takashi Inui das 4:0, der Japaner war einer der wenigen, der über die vollen 90 Minuten durchspielte.
Die völlig überforderten "Roten Bullen" kamen im Anschluss nur noch zu dem 4:1 Ehrentreffer durch den ehemaligen Fürther und Duisburger Stefan Maierhofer.

Die Eintracht bleibt damit in den Vorbereitungsspielen ungeschlagen und schließt das Trainingslager in Feldkirchen mit einem Sieg ab, gestern Abend machten sie sich bereits auf die Rückreise nach Frankfurt.
Zum Abschluss der Vorbereitung werden die Frankfurter Spieler noch einmal richtig auf die Probe gestellt, am Samstag trifft die Eintracht in der heimischen Commerzbank-Arena auf den spanischen Meister von 2004, den FC Valencia.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen