Fit in den Frühling - Das sollten Sie als Jogging-Anfänger beachten

Joggen ist ein Ausdauersport. Gerade zu Beginn empfiehlt sich ein verhaltenes Tempo. Die Strecke sollte möglichst eben ausfallen. Steigungen und Gefälle machen sich bei ungeübten Läufern gerade zu Beginn ihrer Lauftätigkeit durch eine höhere körperliche Belastung bemerkbar. Idealerweise ist während des Laufens noch genügend Luft vorhanden, um nebenbei eine Unterhaltung zu führen. Hier geht es nicht um Geschwindigkeitshöchstleistung. Als Faustregel gilt, dass während einer Laufzeit von 30 Minuten der Körper höchstens für vier Minuten an seine Leistungsobergrenze herangeführt werden darf. Für den Anfang wird eine Laufzeit von ca. 45 Minuten empfohlen, wobei individuelle Abweichungen natürlich möglich sind. Grundsätzlich kommt es darauf an, dass Sie sich mit dem Programm wohlfühlen.

Die Do´s & Dont´s

Gehen Sie nicht unaufgewärmt an den Start! Leichte Lockerungsübungen entkrampfen die Muskeln und beugen Verletzungen vor. Dehnungsübungen werden am besten nach dem Lauf durchgeführt, wenn der Körper noch warm ist. Das Lauftempo ist der Atmung anzupassen, nicht umgekehrt. Wer ins Keuchen kommt, belastet den Körper über Gebühr. In diesem Fall ist das Tempo zu reduzieren. Betreiben Sie das Joggen um Gewicht zu verlieren, müssen Sie bedenken, dass die Verbrennung von Körperfett erst nach rund 40 Minuten Lauftätigkeit einsetzt.

Der Zeitpunkt eines Laufes liegt idealerweise weit genug hinter der letzten Mahlzeit, um eine Belastung durch einen überfüllten Magen auszuschließen. Allerdings sollte der Körper noch über einen genügenden Vorrat an Kohlehydraten verfügen, von dem er zehren kann. Eine diesbezügliche Unterversorgung macht sich durch eine Art bleierne Müdigkeit in den Beinen bemerkbar. Ist eine Erkältung im Anflug oder wird eine anderweitige körperliche Beeinträchtigung verspürt, ist es besser, mit dem Laufen auszusetzen. Das Durchziehen eines Laufprogramms bei Unwohlsein oder gar Krankheit stellt für Herz und Kreislauf eine große Belastung dar.

Laufschuhe sind ein Muss

Ein Wort zur Kleidung: Wenn Sie das Joggen erst einmal ausprobieren möchten und sich noch gar nicht sicher sind, ob das wirklich etwas für Sie ist, müssen Sie nicht gleich viel Geld in teure Spezialkleidung investieren. Bequeme Kleidung reicht völlig aus. Zur Schonung der Gelenke sind jedoch gut federnde Laufschuhe unbedingt notwendig. Gute Modelle müssen dabei gar nicht teuer sein, oftmals lässt sich dabei auf Gutscheinportalen wie Gutscheinpony bares Geld sparen. Besonders beim Bergab – und Bergauflaufen sind gute Laufschuhe ein Muss, da hierbei die Knie einer besonders großen Anstrengung ausgesetzt sind. Laufschuhe mit guter Federung verringern die Belastung erheblich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen