Hesse bricht den Bann – 2:1 (1:0) gegen Preußen Münster

In einer munteren Partie sorgten Uwe Hesse (17.) und Andreas Gaebler (74.) für die heutigen Treffer unserer Lilien. Kurz vor Schluss konnten die Gäste durch einen direkt verwandelten Freistoß von Amaury Bischoff noch verkürzen (88.).

Die ersten zehn Minuten waren vom gegenseitigen Respekt beider Mannschaften geprägt. Es wurde viel mit langen Bällen agiert und die Gäste aus Münster kamen etwas besser in die Partie. Nach 180 Sekunden prüfte Matthew Taylor Jan Zimmermann mit einem Flachschuss. In der Folge setzten sich unsere Lilien immer mehr durch und erspielten sich in der 16. Minute die erste Großchance. Ugur Albayrak und Benjamin Baier scheiterten am gut reagierenden Daniel Masuch. Keine 60 Sekunden später war es dann aber soweit. Nach feiner Vorarbeit von Danny Latza tauchte Uwe Hesse alleine vor dem Tor auf und verwandelte abgeklärt zum 1:0. Die letzten knapp 30 Minuten der ersten Halbzeit verliefen ereignislos. Beide Teams versuchten das Spiel ruhig zu gestalten, kamen dabei aber zu keinen weiteren Tormöglichkeiten.

Direkt nach Wiederbeginn zeichnete sich Jan Zimmermann erneut aus. Er klärte einen Distanzschuss von Dennis Dowidat in höchster Not zur Ecke. Mit den Einwechslungen von Preston Zimmerman und des Neuzugangs Kacper Tatara kam deutlich mehr Bewegung in unser Offensivspiel. In der 69. Minute verpasste Tatara eine Hereingabe von Uwe Hesse nur knapp, aber der nächste Konter sollte das 2:0 erbringen. Tatara setzte sich auf der rechten Seite stark gegen seinen Gegenspieler durch und passte im richtigen Moment auf den mitgelaufenen Andreas Gaebler. Gaebler blieb cool und ließ Masuch mit seinem platzierten Flachschuss keine Abwehrchance. Als alle fest mit dem ersten Sieg der neuen Saison planten, kam Münster noch einmal in die Partie zurück. Amaury Bischoff verwandelte einen Freistoß aus 18 Metern direkt (88.). In der sechsminütigen Nachspielzeit rette Jan Zimmermann mehrfach gegen die Ausgleichsbemühungen der Gäste und hielt damit den Sieg fest. Am Ende steht ein hart umkämpfter, aber verdienter Heimsieg.

Die Trainerstimmen zum Spiel und das Stenogramm finden Sie unter http://url9.de/oii

Autor:

SV Darmstadt 98 aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.