Lilien beenden Trainingslager am Sonntag

Fußball. Nach dem einwöchigen Trainingslager des Zweitligisten SV Darmstadt 98 steht am Sonntag für die 98er der Rückflug nach Deutschland an. Am Freitag haben die Lilien dann im heimischen Merck-Stadion am Böllenfalltor ihr letztes Testspiel gegen den SV Sandhausen.
Nach der ersten Testspielniederlage (0:1) erkämpften sich die Lilien ein verdientes Unentschieden gegen den SC Paderborn (1:1). Nach dem letzten Test in der Türkei gegen Borussia Dortmund 2 reisen die Darmstädter am Sonntagabend zurück in die Heimat. "Wenn wir auf die Trainingstage zurückblicken, muss ich feststellen, dass es ganz schön hart war. Aber wenn ich abends kaputt in mein Bett falle, kann das ja nur ein gutes Zeichen sein", meinte Offensivspieler Marcel Heller. Auch Trainer Dirk Schuster blickt zufrieden zurück auf das einwöchige Trainingslager. "Wir haben vor allem Wert darauf gelegt, dass wir in der Offensive bestimmte Wege neu einstudieren", meinte der Erfolgscoach. Tatsächlich muss sich im Angriff bei der Überraschungsmannschaft der 2. Liga im Angriff etwas tun. Mit gerade einmal 25 Treffern gehören die Lilien nicht gerade zu der torreichsten Mannschaft der Liga.
Vor allem benötigt der Aufsteiger einen intelligenten Mittelfeldmann, der gute Ideen für das Offensivspiel hat. in Kandidat, der seit Sommer immer wieder mit dem SV 98 in Verbindung gebracht wird, ist der Münchner Yannick Stark. Zuletzt deutete sich eine Rückkehr des gebürtigen Darmstädters immer mehr an. Denn 1860 München meinte zur Personalie stark, dass "falls ein neuer Mittelfeldspieler zu uns kommt Stark wir nicht im Weg stehen werden".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen