Nahrungsergänzungsmittel im Leistungssport

In verschiedenen Formen werden Nahrungsergänzungsmittel selbst von Freizeitsportlern ­verwendet um den Trainingserfolg zu optimieren oder die allgemeine Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Profisportler sind natürlich in besonderem Maße von der Leistungsfähigkeit ihres Körpers abhängig und müssen daher auf eine perfekt abgestimmte Ernährung achten.
Hierbei können Nahrungsergänzungen auch für Profisportler unabdingbar sein - obwohl im professionellen Bereich schon gesondert auf die richtige Ernährung geachtet wird. Bestimmte Nährstoffe und Mineralien können durch die klassische Nahrung nur in begrenztem Maße aufgenommen werden, trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung eines Ernährungsplanes.
Besonders in Trainingsphasen, beispielsweise während des Grundlagentrainings, benötigen Sportler besonders große Mengen an Mineralien, Vitaminen oder auch Proteinen, sodass die Verwendung von Ergänzungsmitteln notwendig wird. Auch während Wettkampfphasen ist es für Leistungssportler oftmals sinnvoll auf Nahrungsergänzungen zurückzugreifen, da so auch unter schwierigen Bedingungen ein Leistungsoptimum erzielt werden kann. Wichtig ist, das richtige Supplement für die individuellen Trainingsziele auszuwählen. Beratung gibt es z.B. auf www.eiweisspulver-test.com

Beachtet werden muss jedoch bei Profisportlern ebenso wie bei Freizeitsportlern, dass eine insgesamt ausgewogen und gesund gestaltete Ernährung durch Ergänzungen nicht ersetzt, sondern nur erweitert werden kann.

Arten der verwendeten Ergänzungsmittel

Je nach Sportart ist die Wahl der Ergänzungsmittel natürlich stark unterschiedlich, ein Kraftsportler benötigt grundsätzlich eine andere Ernährungsweise als beispielsweise ein Triathlet, dementsprechend unterschieden sich auch die verwendeten Ergänzungsmittel.
Grundsätzlich benötigen Sportler, genau wie alle anderen Menschen auch, eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralien beziehungsweise Spurenelementen. Bei Sportlern ist der Bedarf, aufgrund der körperlichen Belastung und des Mineralstoffverlustes durch Schwitzen, jedoch deutlich höher und so können Sportler verschiedener Sportarten unter anderem von vitaminhaltigen Nahrungsergänzungen profitieren. Ähnliches gleich gilt für verschiedene weitere Stoffe wie beispielsweise Magnesium, Natrium oder Kalium.
Ein Nährstoff, der bei Sportlern in der Regel in besonderen Mengen verbraucht wird, ist das Eiweiß, welches sowohl für Regeneration als auch Aufbau der Muskulatur benötigt wird. Kann der Bedarf an Eiweißen nicht über die herkömmliche Ernährung gedeckt werden, greifen auch Profisportler auf Eiweißpulver zurück. Dies ist besonders bei kraft- oder ausdauerintensiven Sportarten oder während des Aufbautrainings der Fall, da hierbei der größte Bedarf an Eiweißen entsteht.
Wie auch die Ernährungs- und Trainingspläne ist die Verwendung von Ergänzungsmitteln bei Leistungssportlern genaustens geplant und auf die Bedürfnisse des jeweiligen Athleten abgestimmt.

Nahrungsergänzungen unter Berücksichtigung der Dopingproblematik

Im Gegensatz zu verbotenen Dopingmitteln ist die Verwendung von frei zugänglichen Nahrungsergänzungsmitteln, wie beispielsweise Vitaminkapseln oder Eiweißpulver, völlig legal. Der Unterschied besteht in der Tatsache, dass Nahrungsergänzungsmittel lediglich eine Ergänzung der Nahrung darstellen und in ihnen keine Stoffe enthalten sein dürfen, die nicht sowieso in Lebensmitteln enthalten sind. Nur die Konzentration der Nährstoffe, Mineralien oder Vitamine unterscheidet sich von klassischen Lebensmitteln und daher besteht aus sportrechtlicher Sicht kein verbotener Vorteil durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen