SV 98 souverän gegen den BVB

Der SV Darmstadt 98 hat souverän mit 3:0 (2:0) gegen die Zweitauswahl vom BVB gewonnen. Durch die Tore von Stroh-Engel (2./74.) und Berzel (15.) konnten die Lilien aufgrund der Niederlage von Rostock gegen Chemnitz (1:2) den Abstand auf Tabellenplatz 4 nun schon auf 7 Punkte ausbauen.
Vor 7100 Zuschauern legten die 98er los wie die Feuerwehr. Nach gerade einmal 94 Sekunden gingen die Lilien durch Top-Torgäger Stroh-Engel mit 1:0 in Führung. Sailer legte Stroh-Engel den Ball vor - der Torjäger verwandelte den Ball eiskalt. Nur 13 Minuten später trafen die Lilien erneut. Nach einer Flanke von Ivana tauchte Berzel am langen Pfosten auf und köpfte den Ball unhaltbar ins lange Eck. Danach hätten die Lilien noch auf 3:0 erhöhen können. Heller vergab freistahend, Behrens zwang den Torwart des BVB zu einer Glanzparade und einmal vergab er aus 7 Metern kläglich.
Heller setzte sich oft sehr gut durch , doch wollte selbst nicht das Tor erzielen. Immer wieder suchte er eine Anspielstation im Strafraum - aber er fand nur selten eine. Nach der Pause übernahm der BVB überraschend kurzzeitig die Iniative - doch entwickelte keine wirklichen Torchancen. In der 56.Spielminute sah dann Meißner (BVB) nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. In der 74.Minute lief Stroh-Engel allein auf BVB-Torwart Alermovic zu und verwandelte eiskalt. Nun fehlt dem Torjäger nur noch ein Tor, um den Torrekord der 3. Liga einzustellen (22 Tore). Die 98er spielten die restlichen 15 Minuten ruhig und souverän hinunter.
Nächsten Freitag hat der SV 98 erneut ein Heimspiel. Um 19:00 Uhr empfangen die Darmstädter den MSV Duisburg - da wollen die 98er auch im elften Spiel in Folge ungeschlagen bleiben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen