Änderungen bei den Zollbestimmungen

Immer wieder ergeben sich Änderungen in den Zollbestimmungen. Die neueste Änderung betrifft die Internetausfuhranmeldung IAA. Sie wird ab 1. September 2011 beziehungsweise mit Einführung der ATLAS-Ausfuhr (Release 2.1) nicht mehr zur Verfügung stehen.

Die Internetausfuhranmeldung IAA wurde bisher über das Internetportal der Zollverwaltung abgewickelt, so dass Unternehmer darüber ihre Ausfuhren anmelden konnten. Die Daten wurden via Internet erfasst, das System erzeugte eine PDF-Datei (die Internet Ausfuhranmeldung), die mit einer Auftragsnummer versehen war. Dann wurde die Ausfuhranmeldung ausgedruckt und dem Zoll vorgelegt. Der Zoll hat daraufhin die Ausfuhrbegleitdokumente (ABD) erstellt und den Unternehmen ausgehändigt

Die Internetausfuhranmeldung IAA Plus wird zwar weiterhin Bestand haben, um sie aber nutzen zu können, benötigt man ein Elster-Zertifikat. Durch diese Änderungen wird der Vorgang jetzt noch arbeitsintensiver. Erschwerend kommt hinzu, dass sich Unternehmer selbst über aktuelle Änderungen informieren müssen. Wie schnell sich diese ergeben und wie umfänglich sie sind, beweist der IHK-Newsletter, der jeden Monat die Zollbestimmungen aktualisiert. Doch kaum ein Unternehmen hat die Zeit und das Wissen, jede Änderung ordnungsgemäß zu erfassen und zu berücksichtigen.

„Der Zoll gibt immer mehr Verantwortung an die Unternehmer ab. Unternehmer sind auf Fachkräfte in diesem Bereich angewiesen, sie müssen ihr Personal zu Schulungen schicken und selbst immer genauestens informiert sein. Das bedeutet Mehrausgaben, höhere fachliche Qualifikation der Mitarbeiter und ständige Fort- und Weiterbildung der Führungskräfte. Diese Mehrkosten bekommen gerade die kleineren und mittelständischen Unternehmen zu spüren“, weiß Hosnia Rabhioui, Managerin der Firma ZFZ Rhein-Main, aus Erfahrung.

„Allein dieses Jahr haben wir anhand des Zollkreises Südhessen bei der IHK gesehen, wie viel Wissen vermittelt werden muss. Die Fragen der Teilnehmen zeigen, dass viele durch die ständigen Änderungen nicht mehr wissen, wie sie vorgehen müssen und wie wichtig es ist, sich kontinuierlich zu informieren und die Fachkräfte zu schulen“, berichtet Rabhioui . „Unternehmen müssen sich neu strukturieren und umdenken, wie die Arbeit zukünftig fehlerfrei und effizient erledigt werden kann, ohne dass Strafen oder Bußgelder auf sie zukommen“, rät Rabhioui.

Die Überlegung, diese Arbeit durch Outsourcing kostengünstiger, zeitsparender und sicherer durch Fachfirmen vornehmen zu lassen, lohnt sich. „Unternehmen werden dadurch stark entlastet und sind sich sicher, dass alle Formalitäten rechtlich einwandfrei vorgenommen werden“, erklärt Rabhioui.

Die Geschäftsführerin der Firma ZFZ Rhein-Main in Obertshausen, Hosnia Rabhioui, ist seit zwölf Jahren erfolgreich in dieser Branche tätig. Ihr Unternehmen ist spezialisiert auf alle Fragen im Außenhandelsbereich. „Es ist uns wichtig, den Unternehmen einen Komplettservice anbieten zu können. Die gesamte Lieferkette, angefangen von den Liefer- und Zahlungsbedingungen inklusive der benötigten Dokumente über die Spedition (wenn benötigt) bis hin zur Ein- oder Ausfuhr der Produkte, wird von uns übernommen. Den Unternehmen entfällt dadurch der Arbeits- und Zeitaufwand, den diese Prozeduren sonst verursachen und sie können sich sicher sein, dass alles ordnungsgemäß und den aktuellen Bestimmungen entsprechend durchgeführt wird“, berichtet Rabhioui.

Sich zu informieren ist wichtig. Die Zollformalitäten selbst zu erledigen kostet viel Zeit und birgt immer Risiken.

Die wichtigsten Änderungen im Jahr 2011 auf einen Blick (Auszug):

Seit 1. Januar 2011 sind elektronische Vorabanmeldungen bei Ein- und Ausfuhren Pflicht.
Korea Freihandelsabkommen seit 01.07.2011
EMCS seit 1. Januar 2011 verpflichtend
(Softwarekauf, zusätzliche Kosten für Unternehmen)
INCOTERMS 2010
Zugelassener Ausführer: Neubewertung der Bewilligungen

Autor:

Hosnia Rabhioui aus Obertshausen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.