Rekordzahl im Klinikum Darmstadt - leichter Rückgang stadtweit insgesamt

Darmstadt. Im Klinikum Darmstadt sind im Jahr 2017 bei 1720 Geburten 1839 Babys auf die Welt gekommen – so viele wie nie zuvor. 103 Zwillingsgeburten und eine Drillingsgeburt waren darunter. Insgesamt haben 890 Mädchen und 949 Jungen das Licht der Welt in einem der drei modernen Kreißsäle erblickt. Im Vergleich: In 2016 waren es 1698 Geburten und 1788 Babys. Die 1700. Geburt im vergangenen Jahr stemmten die Hebammen am 27. Dezember 2017 um 17.53 Uhr. „Ich bin sehr stolz auf mein Team. Es hat mit viel Engagement und Motivation Großartiges geleistet“, so die stellvertretende Leiterin der Kreißsäle, Muradiye Uzunkavak. Es habe so viele Geburten geschafft, „weil wir ein gut eingespieltes Team sind und bei uns ein gutes Arbeitsklima herrscht. Dennoch merken auch wir den Hebammenmangel und würden uns über Verstärkung sehr freuen.“ Bewerbungen nimmt das Hebammenteam jederzeit gerne entgegen – auch für das zur GmbH gehörende Marienhospital Darmstadt. Dort war die Anzahl der Geburten im Vergleich zum Vorjahr geringer: Bei 1219 Geburten (inkl. 7 Zwillingsgeburten) in 2017 kamen 1226 Babys im Marienhospital zur Welt, darunter 600 Mädchen und 626 Jungen. Daher liegt die Zahl der Geburten und der Babys unter dem Dach der Klinikum Darmstadt GmbH etwas niedriger als in 2016. In 2017 kamen in den beiden Geburtskliniken bei 2939 Geburten 3065 Babys auf die Welt. Im Rekordjahr 2016 waren es 3061 Geburten mit insgesamt 3158 Neugeborenen. Dennoch erreichen die beiden Häuser zusammengenommen hinter dem Bürgerhospital in Frankfurt den zweiten Platz als geburtenstärkste Kliniken: im Bürgerhospital sind 3301 Geburten für das Jahr 2017 gelistet. Mit 1219 Geburten liegt das Marienhospital Darmstadt für Darmstadt immer noch an zweiter Stelle vor dem Alice-Hospital mit 1167 Geburten (1230 in 2016). Die Zahlen zeigen zwei Trends: Insgesamt ist die Anzahl der Geburten in Darmstadt 2017 erstmals wieder leicht rückläufig gewesen – von 4291 in 2016 auf 4102 in 2017.
Die wiederum gestiegene Zahl an Geburten im Klinikum Darmstadt bestätigt den Trend, dass
sich immer mehr Frauen für Geburtskliniken entscheiden, die über ein Perinatalzentrum Level 1 verfügen, also eine dem Kreißsaal angeschlossene Frühgeborenen-Intensivstation, die rund um die Uhr speziell ausgebildete Neonatologen vorhält. (Klinikum Darmstadt)

Autor:

Thorsten Kramer aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.