Übersetzungen für mittelständische Unternehmen

Verstaubte Schulsprachkenntnisse reichen in der Wirtschaft nicht aus, um als Global Player vertrauenswürdige Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Deshalb geht der Mittelstand in Hessen auf Nummer sicher, wenn er Profis mit Übersetzungen für komplexe Vertragswerke oder technische Dokumentationen beauftragt. Etablierte Unternehmen wissen, dass in der Wirtschaft Produktbeschreibungen, Gewährleistungsklauseln oder vertrauliche Unterlagen eine präzise Ausdrucksweise verlangen, in der sich das Sprach- und Kulturverständnis der Handelspartner widerspiegeln muss. Der Einsatz eines qualifizierten Übersetzers hilft, Fallstricke aufzudecken und somit unternehmerische Risiken zu reduzieren, die schnell in einem finanziellen Desaster enden könnten.

Diplomübersetzer unterstützen Mittelstand in Hessen

Frankreich, als großer Nachbar von Hessen, ist drittgrößter Handelspartner des deutschen Mittelstandes. Dank einer vertrauensvollen bundesweiten Politik, aber auch über kommunale Verbindungen über die Grenzen von Südhessen hinaus, funktioniert der Waren- und Dienstleistungsaustausch in der Wirtschaft beider Länder hervorragend. Kein Wunder, dass deshalb Französisch in der Hitliste der Handelssprachen immerhin Platz drei belegt und von professionellen Übersetzern genauso gut beherrscht wird wie das auf Platz eins stehende Englisch. Die Politik in Asien hat im Laufe der Jahre ihre Außenhandelsbeziehungen so forciert, dass viele Büros in Hessen auch Übersetzungen ins Chinesische anbieten.

Das Alltagsgeschäft in der internationalen Wirtschaft übernehmen oft angestellte Fremdsprachenkorrespondenten, die versiert im Verfassen der Korrespondenz sind und sicher Telefonate führen können. Spätestens für die Übersetzung von technischen Dokumentationen, Leistungsverzeichnissen oder Handbüchern, reichen weder die Fremdsprachenkenntnisse noch die Zeitressourcen aus.

Mittelständler am Rande der großen Metropolen, wie zum Beispiel in Südhessen, tragen sich oft jahrelang mit dem Gedanken, den Prognosen der Politik zu folgen und in das Exportgeschäft einzusteigen. Fehlende Rechtssicherheit und sprachliche Barrieren sind Faktoren, die solche Vorhaben häufig vereiteln. Hier kann ein professioneller Übersetzer helfen, ein fremdes Rechtssystem zu verstehen und beispielsweise Lieferbedingungen unmissverständlich auszuformulieren. Aber auch die Übersetzung von Partnerschafts- und Arbeitsverträgen oder die Beglaubigung von Diplomen, Gewerbeanmeldungen und Zertifikaten gehören zum Portfolio vieler diplomierter Übersetzer.

Gefahren durch sprachliche Missverständnisse

Verträge in der eigenen Sprache sind schon schwer zu verstehen und müssen erst Recht in einer Fremdsprache „wasserdicht“ sein - Gerichte in Hessen müssen sich täglich mit dieser Problematik befassen. Auch können sprachliche Missverständnisse in der Wirtschaft zu Fehl- oder Falschlieferungen führen, hemmen somit die eigene Produktion und ziehen schlimmstenfalls Konventionalstrafen nach sich.

Für den professionellen Einstieg in die internationale Wirtschaft müssen auch Webseiten mehrsprachig gestaltet sein. Unternehmer aus Südhessen, die dafür auf simple Online-Übersetzungsprogramme wie den Google Übersetzer oder Bing Translator zurückgreifen, riskieren mangelhafte Leistungsbeschreibungen und schlimmstenfalls Gewährleistungsansprüche - das stört die Geschäftsbeziehung und macht den Unternehmer zu einem nicht ernst zu nehmenden Partner auf dem internationalen Parkett.

Qualitätsstandards der Übersetzungsbüros

Gute Übersetzer haben in der Regel eine professionelle Ausbildung durchlaufen, die mit einem Diplom oder Zertifikat endet. Eine verbreitete Politik von Übersetzungsbüros ist, sich den Qualitätsanforderungen nach DIN EN 15038 zu unterwerfen. „Professionelle Übersetzungsbüros beschäftigen ausnahmslos Muttersprachler und gleichen Texte stets nach dem 4-Augen-Prinzip ab. Spezialisierte Fachübersetzer kennen sich beispielsweise im Vertrags-, Wettbewerbs-, Gesellschafts- und auch Europarecht aus oder beherrschen die Terminologie des Finanz- und Rechnungswesens, können Bilanzen und Wirtschaftsberichte übersetzen“ bestätigt auch Gregor Lesnik vom Übersetzungsbüro TypeTime Translations.

Ein diplomierter Übersetzer gewährleistet nicht nur eine exakte Übertragung in die Zielsprache, sondern berücksichtigt dabei auch kulturelle und mentalitätsspezifische Details. Hier hat er klare Vorteile gegenüber einem nicht muttersprachlichen Fremdsprachenkorrespondenten.

Das Fazit

Weder die Politik, noch der deutsche Mittelstand als wichtigste Säule im Exportgeschäft können sich Reibungsverluste durch Sprachbarrieren leisten. Professionelle Übersetzungsbüros sind aufgrund ihrer Fachkompetenz und ihrer zeitlichen Flexibilität ein nicht mehr weg zu denkender Partner für den Mittelstand. Sicher angewandte Fremdsprache transferiert die Politik eines Unternehmens in den ausländischen Markt, minimiert finanzielle Risiken und trägt zu einer langfristigen und vertrauensvollen Geschäftsbeziehung der Handelspartner bei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen