Wirtschaftsempfang 2017 des Gewerbevereins Kranichstein (GVK)

Geschäftsführender Vorstand des Gewerbevereins Kranichstein (von links nach rechts: Sylvia Strecker, Barbara Bauer, Santi Umberti, Hannelore Pfeng-Kalbhenn)
  • Geschäftsführender Vorstand des Gewerbevereins Kranichstein (von links nach rechts: Sylvia Strecker, Barbara Bauer, Santi Umberti, Hannelore Pfeng-Kalbhenn)
  • hochgeladen von Santi Umberti

Zum zweiten Mal richtete der Gewerbeverein Kranichstein (GVK) erfolgreich den Wirtschaftsempfang aus. Unter dem Motto "10 Jahre Gewerbeverein Kranichstein - Entwicklung und Fortschritt in Kranichstein" hatte der Gewerbeverein Kranichstein am 25. August 2017 Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik in die Zentrale der Bauverein AG in Darmstadt-Kranichstein eingeladen.

Der Vorsitzende des Gewerbevereins Kranichstein, Santi Umberti, konnte bei der Eröffnungsrede zahlreiche Gäste aus Darmstadt und der Region Darmstadt-Rhein-Main-Neckar begrüßen. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern und Kooperationspartnern des Gewerbevereins Kranichstein für die gute Zusammenarbeit. Der Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Jochen Partsch, hielt die Grußworte und verwies auf die gute und vorbildliche Arbeit des Gewerbevereins Kranichstein für die Weiterentwicklung des Stadtteils und des Standorts Darmstadt-Kranichstein.

Zusätzlich wurde beim zweiten GVK-Wirtschaftsempfang im Rahmen einer Talkrunde unter der Moderation vom GVK-Vorsitzenden, Santi Umberti, über die Entwicklung und Zukunftsperspektive des Standortes Darmstadt-Kranichstein mit den Ehrengästen Sybille Wegerich (Mitglied des Vorstands der Bauverein AG), Wilhelm Kins (Vorsitzender des Vorstands der GHV Darmstadt), Brigitte Holz (Leiterin des Stadtteilmanagements Darmstadt-Kranichstein), Dr. Ursula Eul (Abteilungsleiterin für Strategisches Management des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF) und Walter Hoffmann (Unternehmensberater und Oberbürgermeister a. D. der Wissenschaftsstadt Darmstadt) diskutiert.

Das Rahmenprogramm wurde durch einen Dialog vom "Kranichstaaner Kurasambel" und durch die Musik vom "Duo Latinoamericano" ergänzt. Der Wirtschaftsempfang bot - im Rahmen eines "get together" bei Fingerfood und Getränken - viel Raum für Gespräche und branchenübergreifenden Austausch. Durch den Abend führte Hannelore Pfeng-Kalbhenn, stellvertretende GVK-Vorsitzende.

Darmstadt-Kranichstein ist mit ca. 12000 Einwohnern und 6,5 Quadratkilometer ein attraktiver Wohn-, Einzelhandels- und Wirtschaftsstandort. Hier haben sich auch 180 kleinere und größere Unternehmen niedergelassen. Der Gewerbeverein Kranichstein (GVK) engagiert sich seit 2007. Ihm gehören inzwischen mehr als 1/3 der Betriebe an, um das Image des Wohn- und Wirtschaftsstandortes zu unterstützen. Der GVK ist der jüngste Gewerbeverein Darmstadts. Im Jahr 2007 nahmen Sylvia Strecker, Katrin Pies, Ute Bach-Nagl und Nuriye Dogan die Gründung in die Hand.

"Die Kleinen und Mittelständischen Unternehmen (KMU) stehen vor neuen Herausforderungen wie z. B. der Internationalisierung und der Digitalisierung (Wirtschaft 4.0). Eine anstehende gezielte Standortoffensive des Gewerbevereins Kranichstein soll nicht nur zur Konsolidierung und Stärkung des Wirtschaftsstandortes beitragen, sondern es sollen auch zusätzliche Arbeits- und Ausbildungsplätze in Darmstadt-Kranichstein geschaffen werden", sagte der GVK-Vorsitzende, Santi Umberti, abschließend.

GVK, Ihr Partner für einen starken Standort Darmstadt-Kranichstein!

www.gewerbeverein-kranichstein.eu

Autor:

Santi Umberti aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.