Seeheim-Jugenheim erhält Fairtrade-Urkunde

Ehrenbotschafter Manfred Holz übergibt die Fairtrade- Urkunde an Suse Bruer, Leiterin der Steuerungsgruppe und Mitglied im Gemeindevorstand, und Bürgermeister Olaf Kühn. (pae-foto)
  • Ehrenbotschafter Manfred Holz übergibt die Fairtrade- Urkunde an Suse Bruer, Leiterin der Steuerungsgruppe und Mitglied im Gemeindevorstand, und Bürgermeister Olaf Kühn. (pae-foto)
  • hochgeladen von Karsten Paetzold

SEEHEIM-JUGENHEIM. Seit Dienstag ist Seeheim-Jugenheim in der Champions League. Gemeinsam mit den Metropolen Paris, London und Rom führt die Bergstraßengemeinde das Zertifikat „Fairtrade-Kommune“ des anerkannten Vereins „Transfair“. Bei einem gut besuchten Festakt im Haus Hufnagel überreichte der Fairtrade -Ehrenbotschafter Manfred Holz die Auszeichnung an Bürgermeister Olaf Kühn und die Leiterin der Steuerungsgruppe Suse Bruer, Mitglied des Gemeindevorstands.
Holz lobte die Gemeinde und die Steuerungsgruppe für ihren engagierten Einsatz und ihre Initiative.
„Keine Spenden, keine Almosen - Fairer Handel heißt handeln mit den Kleinbauern und Plantagenarbeitern in Entwicklungsländern“, betonte der Botschafter. Damit wird ein Zeichen gegen Schnäppchenjäger gesetzt. Mit ihnen bleibt für die Ärmsten der Armen nicht genug zum Leben. Viele Menschen kaufen teure Kaffeemaschinen und befüllen sie mit dem billigsten Kaffee. Die billig angebotenen Produkte sind nicht selten die Ursachen für Umweltzerstörung und politischer Unterdrückung sowie Kinderarbeit in den Produktionsländern.
In seiner Ansprache schilderte Rathauschef Kühn die Geschichte, wie die Gemeinde sich auf den Weg zur Fairtrade-Gemeinde begebenhat. Die Fraktion der GRÜNEN hatte den Antrag in die Gemeindevertretung eingebracht. Nach intensiven Bera-tungen gab das Ortsparlament grünes Licht. „Alle Kunden können jetzt mit Geschäftsleuten, Gaststätten, Vereinen und der Schule für einen kleinen Teil zur Gerechtigkeit beitragen. Die Auszeichnung passt zur weltoffenen und innovativen Gemeinde“.
Suse Bruer dankte den Geschäften Blumen Luft, Schnick-Schnack-Lädchen, i.deenreich sowie den Gastronomiebetrieben „Annettes“ und Gasthaus Tannenberg und dem Gasthaus Landgraf, dem Coiffeur Keimp, den Evangelischen Kirchenge-meinden, der Freien Evangelischen Gemeinde Jugenheim, dem Verein SzenenWechsel, dem Schuldorf Bergstraße und der Gemeindeverwaltung als auch dem Eine Welt Stand. Sie alle sind Fairtrade–Beteiligte.
Die Steuerungsgruppe will die Nachhaltigkeit des örtlichen Handels und der Kunden fördern. Deshalb wurden Discounter nicht einbezogen.
Die Gruppe sucht weiterhin Partner und wird sich am Weltkindertag (20. September) präsentieren.
Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Musikwerkstatt für Rock, Pop und Jazz in Seeheim, deren Jugendliche das Publikum mit Gesang und Gitarre begeisterte.

psj

Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim

Autor:

Karsten Paetzold aus Seeheim-Jugenheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.