20 Jahre alter Schwanenvater durch verschluckten Angelhaken gestorben

Aufmerksame Tierfreunde haben am Samstag, 16.07.11, der Freiwilligen Feuerwehr Kelsterbach einen verletzten Schwan, der am Mainufer schwamm, gemeldet. Die auch in Sachen Tierrettung sehr engagierten Feuerwehrmänner haben direkt eine aufwendige Rettungsaktion gestartet und den inzwischen geschwächten Schwan einfangen können. Das männliche Tier wurde unmittelbar danach von einem aktiven Mitglied des TSV Kelsterbach e. V. zur Tierarztpraxis am Heegwald in Neu Isenburg gebracht. Der Praxisinhaber und Vogelspezialist hat den Angelhaken leider nicht endoskopisch entfernen können. Zu der für den Wochenanfang vorgesehenen OP ist es leider nicht mehr gekommen, da der Schwan am Montagmorgen gestorben ist.

Das Schwanenmännchen hat seit ca. 20 Jahren am Mainufer in Kelsterbach gelebt und das zurückgebliebene, trauernde Schwanenweibchen ist seit besagtem Samstag nicht mehr in der Lage, die Jungtiere richtig zu versorgen. Schwäne kümmern sich immer gemeinsam um die Aufzucht ihrer Brut. Umso schlimmer ist es dann, wenn ein Elternteil wegfällt, das z.B. die Jungtiere immer vor Hundeattacken oder Angriffen von Artgenossen beschützt hat. Die Tierschützer behalten zwar die hinterlassene Schwanenfamilie im Auge, bitten aber gleichzeitig ALLE Hundebesitzer, ihre Hunde nur angeleint am Mainufer zu führen, damit die Schwanenmutter und ihre Jungtiere nicht unnötig gefährdet werden.

Außerdem bitten die Tierschützer ALLE Hobbyangler, Müll (Angelschnüre, -haken etc.) direkt zu entsorgen und nicht als Gefahr für andere Tiere einfach liegen zu lassen. Leider sind auch schon in der Vergangenheit Enten an solchen unachtsam entsorgten Hinterlassenschaften verendet.

Die Kosten für die Behandlung des Schwans (rund 300 Euro) hat der TSV Kelsterbach e.V. übernommen – leider konnte er nicht mehr lebend zu seiner Familie zurückkehren.

Wer möchte, kann den TSV Kelsterbach e. V. mit einer kleinen Spende unterstützen – wir freuen uns über jeden einzelnen Euro.

Spendenkonto:
Tierschutzverein Kelsterbach e.V.
Konto-Nr. 500 3975
Kreissparkasse Groß-Gerau
BLZ 508 525 53

Autor:

Anja Eckert aus Darmstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.