Anpfiff für die Ehe

Trotz vermeintlichen Sommerloch. Haben Ulrike und Michael die Chance genutzt. Foto: Gido Heß
2Bilder
  • Trotz vermeintlichen Sommerloch. Haben Ulrike und Michael die Chance genutzt. Foto: Gido Heß
  • hochgeladen von Gido Heß

Was machen Lilien Hardcore-Fans, um die Sommerpause zu überleben?

Heiraten, natürlich. Wer braucht schon den Hochzeitsmarsch von Richard Wagner oder Felix Mendelssohn-Bartholdy, wenn es doch den Songtext (Lilien Song von Alberto Colucci) "Die Sonne scheint, die Menge tobt und wartet auf ein Lilientor Ole, Ole, Ola gibt.

Ulrike Heyer und Michael Heyer sind beide eingefleischte Anhänger des Fußball-Zweitligisten SV Darmstadt 1898. Seit vielen Jahren sind sie bei den Heimspielen der Lilien dabei.
Das verliebte Paar kannte sich schon lange vom sehen aus dem Stadion.
An Darmstadt's Siedlerkerb 2015 sind die beiden Buchstäblich ineinander gerannt.
Der eine wollte raus aus dem Zelt die andere rein.
Bei Ulrike schlug der Pfeil des Amors ein, für Michael aber noch nicht.
Aber ein Lilien Fan gibt nicht auf, "Du mußt Kämpfen es ist noch nichts Verloren" so hat Ulrike 7 Monate an Michael rumgebaggert, das war ja so Schwierig.
Er war ja ein in sich selbstverliebter Single, mit Angst vor der eigenen Courage.
Aber Dank des Durchhaltevermögens und Ulrikes Überzeugungskraft sind die beiden im März 2016 doch endlich offiziell ein Paar geworden.
Genau 18 Monate später machte Michael dann im ersten gemeinsamen Urlaub einen Heiratsantrag.
Ja und 8 Montate später geben sie sich das Jawort auf der Mathildenhöhe im Hochzeitsturm.

Trotz vermeintlichen Sommerloch. Haben Ulrike und Michael die Chance genutzt. Foto: Gido Heß
Echte Fans die zusammen gefunden haben Foto: Gido Heß

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen