Comeback der analogen Objektiven

Vintage mit "Jenny Weber" aus Reichelsheim. Canon 7D, Carl Zeiss Jena Tessar 2.8/50mm. Foto: Gido Heß
4Bilder
  • Vintage mit "Jenny Weber" aus Reichelsheim. Canon 7D, Carl Zeiss Jena Tessar 2.8/50mm. Foto: Gido Heß
  • hochgeladen von Gido Heß

Irgendwann kommt jeder Fotograf an den Punkt, an dem man sich gern ein neues Objektiv zulegen möchte, das lichtstärker ist oder vielleicht einen neuen Brennweiten-Bereich abdeckt.
Hersteller empfehlen immer gerne die neusten Objektive. An vielen aktuellen Systemkameras und DSLRs funktionieren aber auch altbewährte Optiken.
Für fast jedes Kamerasystem gibt es Objektive mit Kultcharakter, die nach wie vor Maßstäbe in der Abbildungsleistung stellen. Mit etwas Glück und Experimentierfreude, bekommen Sie für die neue Digitalkamera auf dem Gebrauchtmarkt echte Klassiker, deren optische Leistung neuwertigen Objektiven nicht nur gleicht, sondern diese sogar in den Schatten stellt. Zudem sparen Sie auf dem Gebrauchtmarkt für Objektive eine Menge Geld, da ältere Optiken für einen Bruchteil des Neupreises zu haben sind.
Unsere Welt wird immer schneller, alles rast an uns nur noch vorbei. Jeder Moment gibt uns etwas neues und lässt das alte verblassen. Alles dreht sich ohne Pausen. Durch einen Zufall bin zu einem netten Objekt aus 1958 gekommen, dass man nicht wirklich braucht, das man sich aber schon länger einmal gewünscht hätte. Auf diese Weise bin ich stolzer Besitzer eines Carl Zeiss Jena "Tessa" 50mm geworden, ohne es wirklich zu brauchen, aber mit dem lang gehegten Wunsch, eine dieser Ikonen der Fotografie einmal in der Praxis nutzen zu dürfen und Erfahrung damit zu sammeln. Vorweg kann ich Euch schon sagen, dass aus dem bisschen Ausprobieren eine Sucht geworden ist. Meine Fotos haben aufgrund der guten Qualität der alten Objektive meistens ein großartiges Bokeh. Zusätzlich verleiht die Körnung des jeweiligen Objektives den Bildern einen individuellen Charakter und gewissen Charme.
Zeit ist wichtig, da es doch eine gewisse Übung braucht die richtigen Einstellungen zu finden.
Manuell wird niemals langweilig und Jede alte Linse hat eine ganz „persönliche“ Note, die ich nun versuche wieder hervor zu holen.
Wer jetzt noch alte Objektive im Keller hat und diese nicht nutzt ich wäre ein Dankbarer Abnehmer!
Euer 
Gido Heß

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen