Fastnacht für Kreative

In der fünften Jahreszeit sind nicht nur die Kreppel eine Tradition, sondern auch die Fastnachtssitzungen und Umzüge, die natürlich immer in einem passenden Kostüm besucht werden.
Unter den vielen verschiedenen Möglichkeiten gehören Polizisten, frisch ausgebrochene Sträflinge und sitzungsenternde Piraten schon lange zu den Klassikern. Auch viele Damen verwandeln sich zur närrischen Zeit und zwar am liebsten in Prinzessinen oder ihre guten Feen, zum kleinen Teufel oder zum süßen Häschen, um mit den bunten Massen durch die Sitzungssäle und Straßen zu ziehen.
Jedoch gibt es viele kreative Ideen, um sich von der Masse abzuheben. Zum Beispiel könnte man sich als eine der Nebenfiguren aus dem Lieblingszeichentrick aus Kindertagen wie zum Beispiel Onkel Raupe aus Alice im Wunderland verkleiden.
Um jedoch ein individuelles Kostüm zu fertigen braucht es ein wenig handwerkliches Talent, geeigneten Stoff und umsetzbare Ideen. Für unerfahrene Kreative ist ein Nähkurs sehr empfehlenswert, da man das Handwerk erlernt und am Ende ein selbst gefertigtes Kostüm vorzuzeigen hat. Für einen solchen Kurs ist es natürlich von Vorteil, sich bereits ein Schnittmuster und genügend Stoff sowie Dekoration gekauft zu haben, um direkt zu Kursbeginn mit der Fertigung anfangen zu können. Für Anfänger ist die Benutzung eines Schnittmusters die einfachste Art, ein schönes Ergebnis zu erzielen. So wird ein einfaches langes Kleid mit dem richtigen Stoff und kleinen Änderungen, bei denen der Kursleiter helfen kann, zu einem Brautkleid für eine Leichenbraut oder eine bunte Kimonojacke das Herzstück des selbst gemachten Geishakostüms.
Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt und wer die glänzenden Stoffe der Discounterkostüme nicht mag, kann sich einfach etwas Anderes aussuchen.
Im Internet gibt es außerdem viele Schminktipps mit Video, die dabei helfen, dass Kostüm mit einem passenden Gesichtsmake-up zu vervollständigen. Für Minimalisten bietet es sich an, sich einfarbig zu kleiden und den Fokus durch eine aufwändige Schminke auf das Gesicht zu legen.

Autor:

Isabelle D'Alessandro aus Darmstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.