Rückblick

Die Heinz Müller Stiftung „Fröhliches Kind“
wünscht Allen einen
Guten gesunden erfolgreichen Start ins Neue Jahr 2016!

Ich hoffe Sie hatten ein gesegnetes friedliches fröhliches und erholsames Weihnachtsfest im kreise ihrer Familie, Freunde, bekannte oder gar Alleine.
Für mich war weihnachten 2015 eines der schönsten Weihnachtsfeste überhaupt, denn ich durfte am 23 Dezember 2015 bei der Weihnachtsaktion in der Darmstädter Kinderklinik bei der Geschenkübergabe so viele glückliche zufriedene und fröhliche Kinderaugen sehen, Diese Momente sorgten bei mir für eine innere Zufriedenheit, wie ich sie bisher nicht erleben durfte.
Deshalb sehe jetzt den Zeitpunkt gekommen um auf fünf Jahre erfolgreicher Stiftungsarbeit zurück zu schauen um mich bei Allen z4 bedanken welche die Stiftung bisher unterstützten.
Dank dieser großzügigen Unterstützung konnte die Heinz Müller Stiftung ( übrigens ist sie die kleinste Stiftung in Deutschland, welche sich sozial engagiert) Sachspenden im Gesamtwert von mehr als 28500 Euro im Rahmen der Hilfsprojekte verteilen,
So wurden unter anderem ein Mädchen welches an der unheilbaren Krankheit, dem Adams Oliver Syndrom, mit 40 Reittherapiestunden unterstützt werden.
Seit 2010 unterstützt die Stiftung regelmäßig die VITOS Kinder- und Jugendklinik in Riedstadt, 2015 ist nun noch die Darmstädter Kinderklinik „Prinzessin Margaret“ hinzu gekommen.2014 Konnte die Stiftung dank einer sehr großzügigen Spende einem mehrfach schwerbehinderten jungen Mann bei der Beschaffung eines Spezialbettes behilflich sein.
Ferner wurden Kinderabteilungen in verschiedenen kleinen Sportvereinen unterstützt, welche sich für die Integration von behinderten Kindern, sowie Migrationskindern einsetzen.
Dazu wurden Hilfsprojekte in Nepal finanziell gefördert.
Neben dieser Unterstützungsarbeit betrieb die Stiftung Roadshows mit präventivem Charakter, insgesamt fanden somit mehr als 150Aktionstage statt. Als größte Herausforderung war die Teilnahme am Hessentag 2014 in Bensheim anzusehen. Der Hessentag wurde von mehr als 1,5 Millionen Besuchern aufgesucht. Weitere Aktionen fanden bei den Koziol Sommerfesten, Aktionstage im Erlebnispark Steinau an der Strasse, Sommerrodel Kreidacher Höhe, Kerwemärkte Erbach, Sportwerbetage beim SV Schwanheim, Handballfeste in Nieder Kinzig, Kunsthandwerkermarkt Bad-König, REWE Markt Höchst, Treibjagden, Aktionen auf dem Bikertreffpunkt am Marbachstausee, Trommer Sommer, Trommer Bergfest, Trommer Herbst,
Tag der offenen Tür beim ärztlichen Kompetenzzentrum Miltenberg, Kinderweihnachtsfeiern beim TSV Günterfürst, Tag der Offenen tür im Sportiol Michelstadt, Einweihung des Kinderhorts von Koziol, Benefizveranstaltung und Start zum Spendenlauf von Paul Menges für die Kinderherz Stiftung , Aktionen beim DM Markt, Einschulungsparty im Brauereiausschank erbach, Herbst- und Adventsausstellung in Erbach, Events,in der Gärtnerei Würten berger in Erbach., Weihnachtsmarkt 2014 in Erbach etc. statt.
Bei diesen Roadshowaktionen wurden bisher mehr als 5000 Organspendeausweise dazu noch mehrere Give Aways und Info CDs zum Thema Organspende, zudem kamen noch einige Tausend CDs zur Drogenprävention, sowie Banner- und Schaufensteraktionen bei verschiedenen regionalen
Die Roadshows wurden 2015 noch durch einen Diavortrag für die Nepalhilfe ergänzt,
Wie Sie aus dem Rückblick ersehen ist die Stiftung für ihre Größe sehr aktiv,
2016 Wird der Schwerpunkt der Öffentlichkeitsarbeit auf gesunde Ernährung und Lebensmittelhygiene liegen, dazu bietet die Stiftung entsprechende Schulungen, beziehungsweise als Alternative entsprechende Schulungs CDs zum Thema Lebensmittelhygiene auf der Basis von Spendenkauf an. Vom Verkaufspreis dieser CDs werden 80% den Kinderhilfsprojekten zufließen, die restlichen 20% sind für die CD Produktion und die damit verbundene Stiftungsarbeit vorgesehen.

Es wäre erfreulich wenn die Stiftungsprojekte und die Stiftungsarbeit weiterhin solch eine starke Unterstützung erfahren dürfte, dann wäre die Stiftungsarbeit und die Projektunterstützung auch in der Zukunft sichergestellt,

Wenn Sie sich über die aktuellen Aktionen etc. der Heinz Müller Stiftung informieren möchten, dann schauen Sie doch einfach mal auf nachfolgende Internetseite:

www.facebook.com/heinz.mueller.503

oder

www.facebook.com/heinzmuellerstiftung/

oder

https://www.facebook.com/Lebensmittelhygieneschulung-1506251003004912/

Anzumerken sei noch folgendes:
Zwischen den Jahren oder gleich im Neuen Jahr 2016 werde ich noch die VITOS Kinder- und Jugendklinik in Riedstadt besuchen um deren Geschenke abzugeben

Nun da ja die Aktion mit den Flüchtlingen im Notaufnahmelager Rely Park in Michelstadt/Odenwald wegen der ablehnenden Haltung der zuständigen Behörden nicht stattfinden konnte, kommen nun nicht wie geplant nur 50 Kinder in den Genuss, sondern ca. 200 Kinder und jugendliche in verschiedenen medizinischen Einrichtungen,
So gesehen hat sich mein bemühen und auch die kurzfristige Entscheidung die vorhandenen Sachspenden anderen Kindern und Jugendlichen als richtig erwiesen,
Man sollte halt zu seiner Einstellung und Haltung stehen und nicht durch die behördliche Willkür umstimmen lassen. Was nützen mir das Rote Kreuz, der Landrat, sein Stellvertreter oder gar noch die Einbindung der Presse, wenn es mir nicht gestattet wird die Geschenke selbst an Die Kinder und Jugendliche zu überreichen. In der Kinderklinik konnte ich die Geschenke selbst überreichen und dabei glücklich Kinder erleben. In den letzten fünf Jahren habe ich stets die Geschenke selbst Vorort übergeben, dann wusste ich auch immer das diese an die richtige Adresse kamen, Ich werde diese Vorgehensweise auch in Zukunft praktizieren und durchführen, einer Beeinflussung zur Änderung der Vorgehensweise werde ich weiterhin strikt ablehnen,
Die Stiftung wurde zwar 2012 für den Deutschen Engagementpreis nominiert und im September 2012 durch die Hessische Landesregierung als Stiftung des Monats September 2012 ausgezeichnet, was mich als Stiftungsgründer zwar sehr stolz macht, jedoch werde ich solche Auszeichnungen in Zukunft nicht mehr entgegennehmen,
Die Stiftung und die damit verbundene Arbeit, sowie das daraus resultierende soziale Engagement sehe ich als Lebensaufgabe an und nicht um in irgendwelchen Medien für die Popularität gewisser politischer Herrschaften herzuhalten. Die gesamte Tätigkeit innerhalb der Stiftung und auch die Stiftung selbst , betreibe ich aus innerer Überzeugung.
Hoffentlich darf und kann ich dies noch viele Jahre umsetzen und realisieren, dies wird mir und der Stiftung mit entsprechender Unterstützung sicherlich gelingen.

Verbleibe mit freundlichem Gruß
Heinz Müller
Erbach, 26 Dezember 2015

Autor:

H Müller aus Darmstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.