Unvorhersehbare Schäden im Freibad

SEEHEIM-JUGENHEIM. Derzeit wird im Freibad Jugenheim der Schwallwasserbehälter instandgesetzt. Dabei wurde festgestellt, dass die Stahlskelett-Wand durch Leckagen erheblich angegriffen war. Außerdem müssen die Rohrdurchführungen zum Behälter erneuert werden. Für diese Arbeiten musste ein Teil des Brückenbelags geöffnet werden. Dabei zeigte sich, dass die Dämmung der Brücke durch Feuchtigkeit schadhaft ist.
Weiterhin muss die vorhandene Chlorgasanlage repariert werden. Ausgetauscht werden muss zudem die Abgasanlage am Schwimmbadheizer.
Der Gemeindevorstand hat beschlossen, die notwendigen Arbeiten ausführen zu lassen. Eingeplant hatte die Kommune für die Reparatur 90.000 Euro. Jetzt kommt noch einmal zirka die gleiche Summe hinzu, die der Gemeindevorstand bereitstellen muss.
Im Rathaus hofft man, dass die Reparaturen bis zum Saisonbeginn abgeschlossen werden können.

psj

Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim
Pressesprecher Karsten Paetzold
Tel.: 06257 99 01 03
Fax: 06257 99 04 81
Mobil: 0151 18 69 39 52
Email: karsten.paetzold@seeheim-jugenheim.de

Autor:

Karsten Paetzold aus Seeheim-Jugenheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.