01.11.2018 – Vortrag von Prof. Dr. Johannes Buchmann, TU Darmstadt
Digitalisierung und Demokratie

Freie Meinungsbildung?

Die Evang. Studierendengemeinde Darmstadt (ESG) läd am DONNERSTAG, den 01. 11. 2018 um 19.00 Uhr zu einem Vortrag über dieses brisante Thema in die Alexanderstr. 35 ein.

Die Digitalisierung ist in vollem Gange und ändert die Gesellschaft. Viele Menschen benutzen Smartphones und soziale Netzwerke. Dabei werden Datenmengen gesammelt und mit künstlicher Intelligenz ausgewertet. Das hat Einflüsse auf die Politik. Erst gab es großen Optimismus: Digitalisierung stärkt die Demokratie - etwa im arabischen Frühling. Ohne Facebook nicht möglich.
Heute überwiegt die Skepsis: sind Wahlen und Meinungsbildung noch frei oder wer-den wir durch Social Bots, Fake News und andere digitale Techniken manipuliert? Werden politische Entscheidungen in Zukunft von undurchschaubaren Algorithmen getroffen statt von demokratischen Mehrheiten?

Prof. Dr. Johannes Buchmann ist ein international anerkannter Informatiker. Seine Forschungsschwerpunkte sind algorithmische Zahlentheorie, Algebra, Kryptographie und IT-Sicherheit. Kryptographie ist eine zentrale Technik für die Sicherheit im Internet. Buchmann entwickelt kryptographische Verfahren, wie zum Beispiel Verschlüsselung und elektronische Signaturen. Außerdem beschäftigt er sich mit Fragen des Datenschutzes und der Privatsphäre im Internet. Seine Forschungsgebiete betreffen unseren modernen Alltag überall dort, wo Sicherheit im Internet eine Rolle spielt.

weitere Infos

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen