Darmstadt - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Wie können Gewerkschaften die Klimabewegung unterstützen?
"Klimabewegung und Gewerkschaften"

Seit über einem Jahr gibt es große Demonstrationen für eine Wende in der Klimapolitik. Gefordert werden wirksame Maßnahmen gegen die Klimaerwärmung, um die Zukunft der Menschheit zu sichern. Diese Bewegung wirft auch für die Gewerkschaften Fragen auf: Brauchen wir eine Wende in der Klimapolitik?Was bedeutet das für unsere Arbeitsplätze?Wer kommt für die Kosten eines ökologischen Umbaus der Wirtschaft auf? Am 15. Januar 2020 um 17:30Uhr im DGB-Haus Darmstadt, Rheinstr. 50, Hans-Böckler-Saal. Es...

TAG DER MENSCHENRECHTE 2019
BUNDESPRESSEKONFERENZ IN BERLIN, 09.12.2019

MARKUS N. BEEKO, GENERALSEKRETÄR von Amnesty international, begleitete seit Anfang Juni als Demonstrationsbeobachter die Proteste tausender junger Hongkonger gegen das Auslieferungsgesetz; die Regierung hatte mit teils exzessiver Polizeigewalt und Verhaftungen reagiert. Dies alles hielt Hongkonger*innen nicht davon ab, wieder auf die Straße zu gehen: Am 18. August war Hongkong von einem Meer von Regenschirmen erfüllt: mutmaßlich fast 2 Millionen der rund 7,5 Millionen Bürger*innen der...

Wirtschaftswachstum und seine Folgen
Ist die GWÖ eine Lösung im Zielkonflikt von Wirtschaftswachstum und Erhalt der Umwelt?

Wirtschaftswachstum galt bisher als der Marktwirtschaft inhärent: Das Wirtschaftssystem folgt einer inneren Steigerungslogik, die ihren Ursprung im Kreditschöpfungs- und Zinssystem hat. Allerdings zeigen sich zunehmend negative Begleiterscheinungen des Wirtschaftswachstums, besonders im ökologischen Bereich. Steigender Energie- und Rohstoffverbrauch sowie Schadstoffemissionen steigen mit einer Zunahme wirtschaftlicher Aktivitäten. Würde man diese ...

  2 Bilder

Mitglieder der DOA und DOG wünschen einen guten Jahresstart
Ehrenamt lohnt sich immer!

Das Ehrenamt ist eine Kraft die in unsere Gesellschaft hinein wirkt und aus ihr heraus kommt. Das Gemeinwesen funktioniert nur durch das zahlreiche Einbringen im Sinne von Humanität und Menschlichkeit. Keine Selbstverständlichkeit für uns Erwachsene. Für Barbara Akdeniz, Jugend- und Sozialdezernentin der Stadt Darmstadt, lohnt es sich diese Vorbilder zu Ehren, besonders unter dem Blickwinkel, dass sich junge Menschen dafür begeistern. Politische Bildung entsteht erst durch den Kontext von...

Christian Felber folgt am 15.1. einer Einladung der Schader Stiftung!
Kann die Gemeinwohl-Ökonomie eine Lösung im Konflikt von Wirtschaftswachstum und Erhalt der Umwelt bieten?

Das immer wieder gewünschte materielle Wachstum scheint in Konflikt zu stehen mit sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit. Die Gemeinwohl-Ökonomie sieht diesen Konflikt als lösbar an. Durch eine Ethik- basierte Transformation der Marktwirtschaft wird ein gemeinwohlverträgliches Wachstum erreicht. Erfolg soll demnach daran bemessen werden, inwieweit ein Unternehmen zu Bedürfnisbefriedigung, Lebensqualität und Gemeinwohl beiträgt. Entsprechende Anreize, auch durch ein zu veränderndes...

Der Steuerverwendungs-Rechner schlüsselt auf, wohin die Einnahmen der öffentlichen Hand wandern.

Wirtschaft und Finanzen
Das Steuersystem steht vor neuen Herausforderungen

(TRD/WID) Vor 100 Jahren wurde das deutsche Steuersystem grundlegend umgestaltet. Das war der desaströsen Lage der öffentlichen Finanzen nach dem Ersten Weltkrieg geschuldet. Im Jahr 2019 steht das System vor ganz neuen Herausforderungen. Das sagt jedenfalls das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin. In den vergangenen beiden Jahrzehnten habe liberale Agenda-Politik im Vordergrund der Steuerpolitik gestanden, getrieben durch Strukturprobleme, Internationalisierung und...

Die regionalen Experten kennen die örtlichen Begebenheiten genau und beziehen individuelle Wünsche und finanzielle Möglichkeiten in die Projektplanung mit ein.
  Video   3 Bilder

TRD Pressedienst Blog News Podcast Portal
Warum Heizen teuer werden kann, wenn der Fernwärme-Versorger ohne Mitbewerber auf der Klimawelle surft

(TRD) Rund 6 Millionen Haushalte werden hierzulande mit Fernwärme versorgt. Die Kunden gehen davon aus, gutes für die Umwelt zu tun. Das Heizwasser für Haus und Wohnung stammt dabei nicht selten aus Kohlekraftwerken oder Müllverbrennungsanlagen, die teilweise im Eigentum von Städten und Gemeinden stehen, zugleich Strom erzeugen und die für die Energieversorgung politisch als besonders effizient gelten sollen. Klingt gut und ist politisch auch gewünscht, doch für Bauherren und Verbraucher können...

  2 Bilder

#eberglücklich
Rafael Reißer (Bürgermeister)

An Eberstadt find ich gut, die unheimlich vielen netten und sympathischen Menschen die dort leben, die gerne in Eberstadt wohnen, die auch eine Identität mit ihrem Stadtteil haben und eigentliche auch nicht wegziehen wollen! Wer mehr über die Postkartenaktion erfahren möchte: wirfuereuch.eberstadt@gmail.com

Oliver Richters referiert:
Marktwirtschaft reparieren oder Kapitalismus überwinden?

Am Dienstag, den 3. Dezember 2019, um 19.30 Uhr, im Georg-Buch-Haus gehen Schüler bei #FridaysforFuture auf die Straße und fordern politische Maßnahmen gegen die Zerstörung der Ökosysteme und die Klimaerwärmung. Warum fangen die Politiker nicht einfach damit an, Milliarden umzulenken, schädliche Subventionen zu streichen und ein gerechtes und nachhaltiges Wirtschaftssystem aufzubauen? Oliver Richters zeigt Konstruktionsmängeln der Wirtschaftsordnung auf, ein Ausweg kann eine neue...

Veranstaltungen der Fair Finance Week 2019
"Quo vadis?"

Am Montag, 11. November 2019, 19.30 Uhreröffnen Melanie Nolte, Vizepräsidentin IHK Frankfurt am Main, und Staatssekretär Dr. Philipp Nimmermann, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen die Fair Finance Week 2019 mit einem spannenden Impulsvortrag von Dr. Gerhard Schick von Finanzwende e.V.; anschließend Podiumsdiskussion in der IHK Frankfurt, Ludwig-Erhard-Saal, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt.  Die EU hat einen umfangreichen Aktionsplan zum Thema Sustainable...

" Die Gewalt in Europas Nachbarschaft und was wir dagegen tun können“
„Krieg vor der Haustür"

Am Donnerstag, 14. November 2019 um 18.00 Uhr diskutieren im Gästehaus der Goethe-Universität, Frauenlobstr. 1, in Frankfurt Philipp Rotmann, Mitautor des gerade erschienenen Buches "Krieg vor der Haustür", Michael Steiner, Botschafter a.D. und von 1998 bis 2001 außen- und sicherheitspolitischer Berater des damaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder, Dr. Melanie Coni-Zimmer, Projektleiterin für den Bereich Transnationale Politik im Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und...

Altersarmut von Frauen wirksam bekämpfen
Vortrags- und Diskussionsveranstaltung in Darmstadt

Am Montag, 04.11.2019 um 18:00 beginnt im Saal der evangelischen Friedensgemeinde auf Einladung von Ingrid Reidt, Betriebsseelsorgerin, Weisenauer Str. 31, 65428 Rüsselsheim, eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe und Ursula König-Schneyer ein. - Meier-Gräwe ist ehemalige Professorin für Haushaltsökonomie und Familiensoziologie an der Universität Gießen und war Mitglied der Sachverständigenkommission zur Erstellung des 2. Gleichstellungsberichts der...

Soziale Sicherheit im Alter
Die Renten der Zukunft: Altersarmut ode Soziale Sicherheit?

Attac Darmstadt lädt ein zu einem Informations- und Diskussionsabend am 28. Oktober in der Bessunger Knabenschule (Ludwigshöhstr.42) zum Thema „Soziale Sicherheit im Alter“. Beginn um 20 Uhr. „Wenn ich einmal alt bin, dann werde ich allenfalls eine Mini-Rente bekommen, wenn überhaupt...“ So die oft geäußerte Meinung der unter 50-Jährigen. Eine realistische Einschätzung? Aktuell ist fast jeder fünfte Rentner armutsgefährdet, Tendenz steigend. Altersarmut ließe sich vermeiden: Das zeigt...

Klare Kante gegen demagogische Hetze der AfD-Nazis und -Rassist*innen
Demos am nächsten Klimastreiktag

Für Freitag, den 29. November wird empfohlen, zu zeigen, was man vor Ort tun kann zugunsten von Greta Thunberg und die Klimaschutzbewegung (siehe unten). Ausserdem sind alle Regional- und Aktivengruppen eingeladen, nach den Protesten gegen den Bundesparteitag der AfD mit je 1-3 Aktiven noch bis zum 30.11. und 1.12. am bundesweiten Bündnistreffen von "Aufstehen gegen Rassismus" in Braunschweig teilzunehmen. Das ablaufende Jahr wird ausgewertet und Fahrplan und Schwerpunkte für die kommenden...

Das Recht auf Leben als Menschenrecht

Am Freitag, 13. Dezember 2019,  laden die Schader-Stiftung und der Arbeitskreis Menschenrechte der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) zur Tagung ein, um verschiedene Perspektiven des Rechts auf Leben, auch in Verbund mit anderen Grund- und Menschenrechten, zu untersuchen und zusammenzubringen. Das Recht auf Leben ist eine fundamentale Norm des deutschen Grundgesetzes sowie des internationalen Menschenrechtsregimes. „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche...

Bündnis „Sand im Getriebe“ kündigt Aktion zivilen Ungehorsams während der IAA in Frankfurt an
„Wir bringen die Verkehrsrevolution selbst auf die Straße!“

Das klimaaktivistische Bündnis "Sand im Getriebe" kündigt für den 15. September eine Blockade der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt an. Mit der Aktion zivilen Ungehorsams fordern die Aktivistinnen und Aktivisten die sofortige Wende für den klimafreundlichen Verkehr ein. „Wir rasen mit Vollgas in die Heißzeit. Doch Autoindustrie und Verkehrsminister fahren eine Politik des 'Weiter so'. Angesichts der Klimakrise müssen wir einen Schritt weiter gehen und die...

Aktionstag 12. Oktober
Menschenrechte schützen – Konzernklagen stoppen

Im Rahmen der europaweiten Kampagne „Menschenrechte schützen – Konzernklagen stoppen!“ findet am 12. Oktober ein dezentraler Aktionstag in ganz Deutschland statt. Gemeinsam wird ein starkes Zeichen gesetzt gegen Sonderklagerechte für Konzerne, die Umwelt-, Verbraucherschutz- und Arbeitsstandards bedrohen und demokratische Handlungsspielräume einschränken. Man fordert: CETA nicht ratifizieren! Keine neuen Abkommen mit Sonderklagerechten abschließen! Konzerne zur Verantwortung...

Solidarität der Katholischen Betriebsseelsorge und des Dekanats Rüsselsheim
Katholische Betriebsseelsorge Südhessen moniert respektlosen Umgang mit den Beschäftigten

Mitte Juni erhielten die 68 Beschäftigten von Distribution-44 GmbH in Bischofsheim, Systempartner des Logistikunternehmens trans-o-flex , völlig unvorbereitet ein Schreiben, in dem sie von der Arbeit fristlos freigestellt und aufgefordert wurden, alles Eigentum wie auch Schlüssel und Unterlagen ihrer Tätigkeit dem Arbeitgeber abzugeben und ihr Eigentum aus den Betriebsräumen an sich zu nehmen. Noch immer ist die betriebliche Zukunft der Belegschaft ungewiss. Eine mögliche Insolvenzankündigung...

Forderung an die Bundesregierung:
"Kein Krieg gegen den Iran!"

Ein Krieg gegen den Iran wird nicht nur für die iranische Bevölkerung verhängnisvoll sein und abertausende menschliche Opfer kosten. Er ist geeignet, die gesamte Region des Mittleren und Nahen Ostens für einen längeren Zeitraum ins Chaos zu stürzen. Ein solcher Krieg hätte auch schwerwiegende Folgen für Europa und den Frieden in der Welt. Die Möglichkeiten der Einflussnahme Deutschlands und der Europäischen Union auf die US-Regierung sind beschränkt. Andererseits ist zu hoffen, dass die USA...

Erstes Vorbereitungstreffen „Global Strike Darmstadt“

Weltweit streiken seit Monaten Schüler*innen für eine Kehrtwende in der Klimapolitik. Hunderttausende junge Menschen haben es geschafft, die Klimafrage zu der derzeit zentralen gesellschaftlichen Auseinandersetzung werden zu lassen. - Immer mehr Menschen identifizieren sich mit der globalen Bewegung für Klimagerechtigkeit und werden selbst aktiv. Sie fordern CO2-Steuern, einen Verzicht auf Plastik, blockieren Kohlebagger oder Kreuzfahrtschiffe. Sie nehmen ihre Zukunft selbst in die Hand und...

"Demokratie und Staatsfinanzen in der Antike"

Im antiken Athen, der Wiege der Demokratie, waren direkte Steuern nicht mit der Freiheit des Bürgers vereinbar. Öffentliche Ausgaben mussten anders finanziert werden. Freiwillige, gemeinwohlorientierte Leistungen der wohlhabenden Gesellschaft, mit denen sie öffentliches Ansehen gewann, spielten dabei eine Rolle. Entscheidungen wurden von Bürgerversammlungen getroffen. - Doch die Ordnung Athens war nicht statisch, eine Verfassung gab es nicht. An der Geschichte der öffentlichen Finanzen von...

#eberglücklich
Sibylle Kalkhof (Grüne)

Mich macht in Eberstadt glücklich: 1. dass ich alles, was ich zum täglich Leben brauche, nämlich Läden, Bauernmarkt, Sportmöglichkeiten, Gesundheitswesen (Ärzte, Apotheken, Therapeuten), Kindergärten und Schulen sowie Lokale in Eberstadt vor Ort vorfinde und zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Straßenbahn erreichen kann. 2. dass ich, wenn ich in Eberstadt unterwegs bin (siehe 1.), immer Leute treffe, die ich kenne. 3. die kulturelle Vielfalt, die sich in Veranstaltungen und Festen...

Einladung zur 4. Bürgerwerkstatt
"Bürgerbeteiligung mit Zufallsauswahl – Königsweg oder Sackgasse?"

Am Mittwoch, den 26. Juni von 18 - 20:30 Uhr im Offenen Haus, Rheinstraße 31, 64283 Darmstadt sind alle eingeladen, sich zu informieren und Ihre Meinung einzubringen, ob und wo die Zufallsauswahl für die Bürgerbeteiligung in Darmstadt stärker eingesetzt werden sollte. Weitere Informationen unter www.da-bei.darmstadt.de u.a. über das Programm:  Eröffnung, Programm und Ziel der Werkstatt, Zufallsauswahl in der Bürgerbeteiligung: Was? Wie? Wann? Warum? Wozu? - Es moderieren Christoph Ewen...

Initiative "Moment mal! Aktion für eine offene Gesellschaft"
„Die seltsame Rechte“

Seit etwa einem Jahr tummeln sich Gruppen wie „Hand in Hand“, „Gelb Westen“ oder „‚Wir sind viel mehr“ regelmäßig auf den Straßen in Wiesbaden und Mainz. Mal spinnen sie von der Ermordung der 14-jährigen Susanna Feldman eine „Leine des Grauens“, mal prangern sie soziale Missstände an… - Ein kleiner, erstaunlich konstanter Personenkreis nutzt höchst unterschiedlichen Themen und Anlässe als Aufhänger, um immer gleiche Verschwörungstheorien und fremdenfeindliche Hetze zu verbreiten. Die...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.