Senioren-Neujahrsempfang mit Ehrungen

Wo: Rathaus, Schulstraße 12, 64342 Seeheim-Jugenheim auf Karte anzeigen

SEEHEIM-JUGENHE Vor Kurzem hatte der Seniorenbeirat der Gemeinde zu einem Neujahrsempfang für ehrenamtliche Mitarbeiter eingeladen. Bernd Dietrich, der Beiratsvorsitzende begrüßte rund 70 Gäste, darunter Bürgermeister Olaf Kühn und den Seniorenbeauftragten für den Landkreis, Robert Middel.
In seiner Ansprache ging Dietrich auf bürokratische Hindernisse bei der Ausübung des Ehrenamtes ein.
So benötigt beispielsweise ein Vorlesepate, der sich alleine mit Kindern oder Jugendlichen arbeitet, zukünftig ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis. Die Beantragung bei der Gemeindeverwaltung ist kostenlos.
Beim Versicherungsschutz gibt es eine Lücke. Während nämlich alle für die Gemeinde tätigen Ehrenamtlichen unfall- und haftpflichtversichert sind, gibt es keine Deckung bei selbst verschuldeten Kfz-Schäden der ehrenamtlichen Seniorenhelfer. Es empfiehlt sich, eine private Vollkasko-Versicherung abzuschließen.
Trotz alledem, so Dietrich, stehe die Nächstenliebe über dem Bürokratismus. „Wenn man die Dankbarkeit derjenigen erlebt, für die wir tätig sind, dann ist das ein höherer Wert“.

Um entsprechende Zeichen zu setzen, haben Seniorenbeirat und Gemeindevorstand, neben dem Senioren-Ehrenpreis, mit „Menschen mit Herz“ eine weitere Auszeichnung für besonderes Engagement geschaffen.
Diese Anerkennung wurde erstmals vergeben, und zwar an Inge Mesch sowie an Inge und Ludwig Wiegand. Bürgermeister Kühn und Vorsitzender Dietrich überreichten die Urkunden und bedankten sich für das langjährige Engagement der Geehrten im Rahmen des Seniorenprogramms.
Den Seniorenehrenpreis 2013 erhielt Erika Witt. In der Laudatio lobte Klaus Loem, Vorsitzender der Seniorenvertretung, ihr überaus großes Engagement in den verschiedenen Seniorengremien seit mehr als zehn Jahren.
Ihr Hauptverdienst waren dabei Aufbau und Leitung eines Vorlesepaten-Projektes, in dem zirka 50 Mitstreiter in Seniorenheimen und Schulen tätig sind. Sie kümmerte sich auch um Weiterbildung und Erfahrungsaustausch. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit galt und gilt dem Brückenschlag zwischen Jung und Alt. Aus diesem Gedanken heraus hat sie 2006 die Gruppe JA (Jung und Alt gemeinsam) ins Leben gerufen. Die Gruppe ist sehr präsent in unserer Gemeinde mit zahlreichen Generationen übergreifenden Angeboten. Erika Witt übt noch weitere ehrenamtliche Tätigkeiten aus, so bei den Landfrauen und in der Sängervereinigung.

Erika Witt bedankte sich für die Ehrung und rief dazu auf, angesichts einer globalisierten Weltlage „die Tür des Nächsten“ nicht zu vergessen.

Die Veranstaltung klang aus mit Gesprächen, mit dem Austausch von Erfahrungen und der Hoffnung, dass alle dem Ehrenamt erhalten bleiben und man sich nächstes Jahr zum Neujahrsempfang wieder sieht.

psj

Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim
Pressesprecher Karsten Paetzold
Tel.: 06257 99 01 03
Fax: 06257 99 04 81
Mobil: 0151 18 69 39 52
Email: karsten.paetzold@seeheim-jugenheim.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen