Angelausflug – die richtige Vorbereitung

Vor- und Nachbereitung ist das A und O
  • Vor- und Nachbereitung ist das A und O
  • hochgeladen von Holger Ewers

Erholung inmitten der Natur

Angelausflüge eignen sich ideal, um ein paar entspannte Tage in der Natur zu verbringen, die Seele fernab der Zivilisation baumeln zu lassen und ganz in Ruhe seinem Hobby zu frönen. Benötigt wird dabei aber eine ganze Menge, sei es das Erste-Hilfe-Set, passende Thermokleidung oder nützliche Gegenstände wie Feuerzeug, Handtücher, Batterien und Angelmesser. Natürlich sollte auch auf die Angelausrüstung besonderer Wert gelegt werden – hier stellt sich die Frage, ob eine bestimmte Rute benötigt wird, welche Köder die besten sind, wie angefüttert wird und ob besondere Rollen, Schnüre oder andere spezielle Dinge benötigt werden.

Nützliches für den Ausflug

Mit einem passenden Angelzelt wird der anstehende Ausflug abgerundet, denn so ist auch bei schlechtem Wetter ein trockener Flecken garantiert. Die robust verarbeiteten Zelte von Anglermarkt sorgen dafür, dass auch bei stürmischem Wetter alles auf seinem Platz bleibt und die kostbare Ausrüstung entsprechend geschützt wird. Ein besonderes Augenmerk sollte bei Zelten stets auf den Boden gelegt werden, denn dieser muss sich für den feuchten Untergrund eignen und demnach keine Nässe hindurchlassen – die Zelte von Anglermarkt besitzen daher alle einen herausnehmbaren Boden mit Klettverschlüssen. Da Angelausflüge außerdem häufig das Nachtangeln miteinschließen, bieten sich hier auch entsprechende Angellampen an, um die Aktivitäten in der Dunkelheit problemlos auszuführen.

Angeln nur mit gültiger Berechtigung

Zwar gibt es keinen bundesweiten Angelschein in Deutschland, da das Fischereirecht hier Sache der Länder ist, doch jedes Bundesland verfügt über gesonderte Vorschriften und Bedingungen bezüglich der Fischerei. Wer also einfach einmal angeln fahren möchte und seine Rute (oder sogar einen Stock mit angebundener Schnur!) ins Wasser wirft, kann ohne die dazugehörigen Formalitäten schnell großen Ärger bekommen. Zukünftige Angler sollten sich daher im Vorfeld um folgende Dinge kümmern:

• Vorbereitungskurs – In fast allen Bundesländern ist der Vorbereitungskurs Pflicht, nur Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachen stellen es den Anwärtern frei.

• Fischerprüfung – Grundvoraussetzung in allen Bundesländern.

• Fischereischein – Wird ebenfalls in allen deutschen Bundesländern benötigt, allerdings kann er erst beantragt werden, wenn die Fischerprüfung nachweislich bestanden wurde.

• Fischereierlaubnisschein – Auch Angelkarte genannt. Sie wird benötigt, um an einem bestimmten Gewässer angeln zu dürfen und wird meist vom Eigentümer oder Pächter ausgestellt.

Das Anglerleben vereinfachen – Ordnung heißt das Zauberwort

Ein Angelausflug ist schön und gut, doch ohne etwas Planung und Ordnung wird es schnell unübersichtlich. So wird der Innenraum des Autos schnell unansehnlich, wenn dreckige Stiefel und nasse Watsachen unachtsam nach der Tour hineingeworfen werden. Und auch die Ruten sollten wenn möglich nicht direkt auf dem Rücksitz transportiert werden, wo sie in engen Kurven von Taschen und Boxen begraben werden könnten. Eine bessere Alternative stellen die sogenannten Rutenhalter dar, die direkt zwischen den Kopfstützen montiert werden und sicheren Halt bietet. Wer zudem noch seine Sitze vor unliebsamem Schmutz, Schlick und Wasser schützen möchte, sollte über Schonbezüge nachdenken.

Fazit

Mit der richtigen Vorbereitung ist ein Angelausflug durchaus schön und hoffentlich auch von Erfolg gekrönt, dazu zählen neben der richtigen Unterbringung und der Vorräte natürlich insbesondere die Angelausrüstung und das Zubehör. Wichtig ist außerdem die korrekte Mitführung der benötigten Angelscheine und –karten, denn ansonsten macht man sich strafbar. Im Idealfall wird vor der Reise eine Checkliste angelegt, an der alle relevanten Dinge abgehakt werden können.

Autor:

Holger Ewers aus Darmstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.