Top 5 Mobile IT Entwicklung Trends in 2018

2Bilder

Smartphone und Tablet werden heute allein in Deutschland von einem großen Teil der Bevölkerung genutzt. Immer bessere und modernere Geräte bieten dabei immer neue Möglichkeiten. Bereits heute gibt es eine Vielzahl an mobilen Apps für alle denkbaren Bereichen. Über einfache E-Book oder Musik-Anwendungen bis hin zu komplexen E-Commerce Apps ist alles vorhanden. Eine große Herausforderung für die App Entwickler, die sich um das Design und die Erstellung von solchen Anwendungen kümmern. Im folgenden Text stellen wir Ihnen die besten fünf Trends aus dem Bereich der Mobile Entwicklung für das Jahr 2018 vor. So erhalten Sie einen Überblick darüber, was Sie in diesem Jahr erwarten können und worauf Sie achten sollten.

Trend 1 – Augmented Reality (AR)

Bereits seit 2017 für Computer und andere Geräte im Trend, hält die Augmented Reality auch auf mobilen Geräten immer mehr Einzug. Applikationen, wie Pokémon Go, machen die Möglichkeiten von Augmented Reality auf mobilen Geräten sehr deutlich. Im Jahr 2018 geht der Trend noch mehr in diese Richtung. Entwickler, die AR beim Design von ihren Applikationen berücksichtigen, müssen vermutlich nicht lange auf ihren Erfolg warten. Das bedeutet aber auch, dass unter Umständen entsprechende Schnittstellen geschaffen werden müssen, die es ermöglichen das Augmented Reality Apps mit anderen, klassischen Anwendungen interagieren können.

Trend 2 – Tragbare Geräte (Wearables)

Die Einführung von Smart Watches hat einen völlig neuen Markt eröffnet. Die kleinen Uhren, die am Handgelenk getragen werden, sind voller Funktionen. Dennoch werden für viele dieser Funktionen immer noch Tablets oder Smartphones benötigt. Außerdem legen die meisten User solcher Wearables großen Wert darauf, dass sich die Geräte mit dem Smartphone, dem Tablet oder einem anderen Gerät synchronisieren. Dieser Trend wird im Jahr 2018 noch einmal zunehmen, sodass Sie als Mobile Developer darauf achten sollten, diese wachsende Zielgruppe nicht zu vernachlässigen.

Trend 3 – Instant Apps

Keine Neuheit aber 2018 besonders im Trend sind die sogenannten Instant Apps für Android, die von Google vorgestellt wurden. Diese neue Form der mobilen Applikation soll es dem Nutzer ermöglichen, die App online, etwa direkt im Play Store nutzen zu können. So kann sich der User einen Überblick über die App verschaffen und diese – wenn auch in der Regel mit eingeschränkten Funktionen – ausprobieren. Nur wenn der User wirklich von der App überzeugt ist und auch die notwendigen Voraussetzungen wie Speicherplatz, etc. erfüllt, kann er die App auch herunterladen. Bislang ist die Zahl der Anwendungen, die als Instant App verfügbar sind noch sehr überschaubar. Die Zahl dürfte jedoch allein im Jahr 2018 deutlich ansteigen. Dennoch sind Instant Apps bereits heute eine Marktlücke, die Ihnen als App Developer – trotz des höheren Entwicklungsaufwands – ganz neue Möglichkeiten eröffnen.

Trend 4 – AMP und Lazy Loading

Auch oder vielleicht gerade bei der Nutzung von mobilen Geräten ist die Performance besonders wichtig. Mobile Webseiten müssen nicht nur korrekt dargestellt werden und funktionieren, sondern müssen auch schnell laden. User haben in der Regel keine Geduld mehr, mehrere Sekunden darauf zu warten, dass eine Webseite vollständig und mit allen Grafiken geladen ist. Hier kommen AMP (Accelerated Mobile Pages) und Lazy Loading ins Spiel. Korrekt programmiert werden mobile Webseiten so deutlich schneller und können entsprechend die Benutzerfreundlichkeit deutlich verbessern. Ein Trend, auf den Sie im Jahre 2018 auf jeden Fall achten sollten, wann immer Sie sich an die Entwicklung einer mobilen App machen.

Trend 5 – Internet of Things (IoT)

Das Internet der Dinge (IoT, englisch für Internet of Things) ist eine neue Form des World Wide Webs. Über das Internet bzw. das Netzwerk können alle Arten von Geräten miteinander vernetzt werden und kommunizieren. Sei es der Fernsehapparat, die Wohnzimmerbeleuchtung, der Computer oder der Radiowecker. Ein gutes Beispiel für das IoT in der Praxis sind die sogenannten Smart Home Lösungen, die allerlei Funktionen im Hause über das Smartphone oder einen Computer ermöglichen. Das Internet of Things ist einer der Top-Trends in der IT Branche für das Jahr 2018. Allein schon aus diesem Grund lohnt es sich daher, auch bei der Entwicklung von mobilen Anwendungen das Thema IoT im Hinterkopf zu behalten und sich ggf. zu Nutze zu machen.

Fazit und Zusammenfassung

Der mobile Markt boomt. Daher ist es nicht überraschend, dass es eine Vielzahl an neuen Trends aus dem Bereich der Mobile App Entwicklung gibt. Möchten Sie mit der Zeit gehen und mit Ihren Apps auf dem aktuellen Stand der Dinge bleiben, dann sollten Sie sich ausführlich mit den aktuellen Trends befassen und Diese wo immer es geht auch umsetzen. So erhöhen Sie nicht nur die Benutzerfreundlichkeit Ihrer App, sondern auch deren Erfolg und damit unter Umständen auch den von Ihrem gesamten Unternehmen.

Über den Author

Shopboostr ist eine Full-Service E-Commerce Agentur aus Berlin & München spezialisiert auf das digitale Umfeld - und verhelfen Unternehmen bei der Entwicklung professioneller Web Portale, Online Plattformen & Online Marktplätze. Möchten Sie ein eigenes Web Portal erstellen, dann nehmen Sie gerne Kontakt auf.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen