Bayern behauptet Vorsprung

Berlin (dpa) - Der FC Bayern München hält die Verfolger in der Fußball-Bundesliga auf Distanz. Mit dem 2:0 gegen Eintracht Frankfurt in der Spitzenpartie des 11. Spieltags behauptete der Tabellenführer nach einem Drittel der Saison seinen Vorsprung von sieben Punkten vor dem FC Schalke 04.

Drei Tage nach der 6:1-Gala gegen Lille kam der Bayern-Express gegen das Überraschungsteam aus Frankfurt nur schwer auf Touren. Erst mit dem Führungstor durch Franck Ribéry (44.), der nach Vorarbeit von 40-Millionen-Mann Javi Martinez traf, war der Bann gebrochen. Gegen eine durchaus überzeugende Eintracht sorgte David Alaba in der 77. Minute per Elfmeter für den 2:0-Endstand. Der Aufsteiger aus Hessen bleibt trotz der Niederlage Dritter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen