Bowlingsportclub Bensheim gewinnt erstes Ligaspiel in der FBV

vorne v.l.: Enrico Schalber, Manfred Volz; hinten v.l. Daniel Thatcher, Stefan Plahl, Karl Heim, Florian König; es fehlt: Alexander Busch
  • vorne v.l.: Enrico Schalber, Manfred Volz; hinten v.l. Daniel Thatcher, Stefan Plahl, Karl Heim, Florian König; es fehlt: Alexander Busch
  • hochgeladen von Michael Reich

Mit 6 von 7 gemeldeten Spielern fuhr das neu zusammengestellte FBV-Team (Freizeitbowlerverband) des BSC Bensheim zum ersten Spieltag nach Wetzlar. In der FBV spielt eine Mannschaft - im Gegensatz zum Verband der DBU (Deutsche Bowling Union) - an einem Spieltag je 3 Spiele gegen 2 verschiedene Mannschaften. Hieraus können insgesamt max. je 6 Punkte plus jeweils zwei weitere Bonuspunkte für die höhere Gesamtpinzahl erreicht werden.

In der letzten Saison gab es leider Differenzen zwischen FBV-Spielern des BSC Bensheim, was letztlich zur Spaltung des Teams führte. Mehrere ehemalige Mitglieder um den früheren 1. Vorsitzenden verließen den BSC Bensheim und gründeten einen neuen Club in Worms. Der Zufall wollte es, dass der BSC gleich im ersten Spiel gegen eben jene Pinkiller aus Worms antreten musste. Die Anspannung war allen Beteiligten vor diesem prestigeträchtigen Spiel anzumerken. In jedem Team standen sich nun 2 ehemalige Mannschaftskammeraden gegenüber. Das BSC-Team wurde ergänzt von 4 Neulingen, die allesamt zu Ihrem ersten Ligaeinsatz überhaupt kamen. Die Pinkiler stellten mehrere erfahrene Spieler entgegen.

Die Lockerheit und Unbeschwertheit der Neulinge zahlte sich sofort in Form von Pins aus. Im 2. Frame war es Stefan Plahl mit dem ersten Strike der Saison. Durch ein sehr sicheres Räumspiel aller 4 Startspieler konnte sofort ein schöner Vorsprung erspielt werden, der sich fast durch alle 3 Partien hindurch zog. Im Gegenteil dazu merkte man den Wormser Sportfreunden eine deutlich größere Nervösität an. Das 2. Spiel war bis zum Schluss spannend, doch ein schönes 200er Spiel vom erfahrenen Manfred Volz sicherte letztlich auch diese Punkte. So freute sich das Team und mehrere mitgereiste sehr lautstarke DBU-Spieler über einen verdienten 8 : 0 Erfolg.

Auch das zweite Spiel des Tages konnte mit 8:0 Punkten souverän gegen den BC Main Kinzig 5 gewonnen werden. Die stark abgetrockneten Bahnverhältnisse sorgten zwar für etwas niedrigere Spiele, dennoch reichte es zu überzeugenden Siegen.

Letztlich zog der FBV-Leiter des BSC Bensheim, Enrico Schalber, ein absolut positives Fazit. Das junge und neu zusammengestellte Team hat seine Bewährungsprobe mit Bravour bestanden und die nächsten Spieltage werden richtungsweisend für das Saisonziel sein!

Autor:

Michael Reich aus Darmstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.