SV Darmstadt 98 - U17 steigt in die Bundesliga auf

Die Junglilien lassen sich nach dem Abpfiff zurecht feiern.
2Bilder
  • Die Junglilien lassen sich nach dem Abpfiff zurecht feiern.
  • hochgeladen von Moritz Zschau

Fußball. Der U17 des SV Darmstadt 98 ist am vergangenen Mittwochabend der Aufstieg in die B-Junioren-Bundesliga geglückt: In der Relegation setzten sich die Lilien nach der 1:2-Hinspielniederlage verdient mit 4:1 im Rückspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern durch.

Nach der Niederlage im Hinspiel wollten die Lilien auf jeden Fall mutiger agieren. Da es in der B-Jugend-Relegation keine Auswärtstorregel gibt, würde den Lilien auf jeden Fall ein Sieg mit einem Tor Unterschied zur Verlängerung reichen. Die Spielzeit bei der U17 beträgt pro Halbzeit nur 40 Minuten; eine Verlängerung würde zweimal zehn Minuten andauernd, ehe es möglicherweise in ein Elfmeterschießen ginge.
Doch all das benötigten die jungen Darmstädter gar nicht. Nach einer zaghaften Anfangsphase von beiden Mannschaften hatten die Lilien durch Torjäger Daniel Kasper die erste dicke Möglichkeit, doch der 16-jährige Angreifer scheiterte aus kurzer Distanz mit einem Drehschuss an FCK-Keeper Elija Wohlgemuth. Aber nur wenige Momente später ging Darmstadt dann durch ein kurioses Eigentor in Führung: Nach einer Flanke von Daniel Onyia schießt Neal Sixten Gibs den Ball aus 5 Metern völlig unbedrängt ins eigene Tor - beim Klärungsversuch trifft der den Ball ganz schlecht, sodass dieser unhalbtbar für den eigenen Schlussmann in den Winkel segelt (23.).
Keine 180 Sekunden später legen die Lilien dann nach: Im Strafraum wird Daniel Kasper freigespielt, der nach einer Flanke viel zu viel Freiraum im Sechszehner hat und zum 2:0 einnetzt (25.). Zusammengerechnet mit der vergangenen Hessenligasaison war dies bereits das 31. Saisontor für Kasper, der in der Liga mit Abstand bester Torjäger war. 
In den letzten zehn Minuten vor der Pause wurde Kaiserslautern nochmal stärker. Die beste Chance waren zwei Kopfbälle nach einer Ecke, die aber vom Querbalken bzw. auf der Linke geklärt wurden. Insgesamt waren die Lilien aber ganz froh, die Zwei-Tore-Führung in die Pause zu retten, da der Druck der roten Teufel stark zugenommen hatte.

Blitzstart nach dem Seitenwechsel

Nur wenige Sekunden nach Wiederbeginn war es wieder Kasper, der für Darmstädter Glückseligkeit sorgte. Der FCK kam mit viel Dampf aus der Kabine, aber mit dem ersten Konter unterband der Darmstädter Torjäger jegliche Hoffnungen der Gäste (46.). Die rund 250 mitgereisten Fans des FCK wollten ihr Team aber noch nicht ganz aufgeben und sorgten zusammen mit den rund 1700 Lilienfans für eine packende Stimmung im Relegationsrückspiel im Merck-Stadion am Böllenfalltor.
Die Gäste kamen dann noch einmal zurück: Kenan Dogan trifft nur fünf Minuten nach dem Darmstädter 3:0 zum 3:1 und bringt die Hoffnung auf Seiten der Gäste noch einmal zurück. Sein platzierter Schuss nach einem feinen Solo aus rund 16 Metern schlägt unhaltbar für Alessio Samarelli im Darmstädter Gehäuse ein (46.). Damit benötigte der FCK nur noch einen weiteren Treffer, um doch noch eine Verlängerung zu erzwingen.
Allerdings beendete der sehr stark aufspielende Henry Jon Crosthwaite dieses Kapitel Relegation endgültig. Nach einem weiten Abstoß von Samarelli geht es über die rechte Seite schnell, Crosthwaite startet durch und schiebt den Ball an Keeper Wohlgemuth vorbei ins Netz zum 4:1 (61.). 
In der Schlussphase geschah nicht mehr allzu viel, der FCK fügte sich seinem Schicksal und konnte trotz sechsminütiger Nachspielzeit keine zwingenden Möglichkeiten mehr herausspielen. Damit war dann nach rund 86 Minuten und dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Hasmann klar: Der Aufstieg in die Bundesliga ist perfekt! Im Anschluss ließ sich die Mannschaft zurecht von den zahlreichen Fans bei bestem Fußballwetter feiern - mit "Bundesliga"-Sprechchören der blau-weißen Anhänger!

Die Junglilien lassen sich nach dem Abpfiff zurecht feiern.
Große Freude nach dem Abpfiff.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen