Team Rossbaum verteidigt DM-Titel Rossmann / Krichbaum dominieren Finalspiel wie im Jahr 2012

Deutscher Meister 2013 Jens Krichbaum und Marco Rossmann vom SV Eberstadt Foto: Gido Heß
  • Deutscher Meister 2013 Jens Krichbaum und Marco Rossmann vom SV Eberstadt Foto: Gido Heß
  • hochgeladen von Gido Heß

Nachdem Marco Rossmann / Jens Krichbaum im letzten Jahr bei ihrer ersten gemeinsamen Deutschen Meisterschaft gleich den Titel holen konnten, war an diesem Samstag (19.10.2013) nun die Mission Titelverteidigung im oberhessischen Baunatal angesagt. Nach einer bisher beeindruckenden Saison 2013 gingen die beiden Eberstädter Spitzenradballer als klarer Favorit in diese nationale Meisterschaft. Doch konnten sie dem Druck auch standhalten und so souverän auftreten wie in den bisherigen Wettkämpfen? In der Vorrunde schwankten Rossmann / Krichbaum zwar, doch sie fielen nicht und im Finale zeigten sie dann, warum sie ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen konnten und in diesem Jahr das Maß aller Dinge sind. Im ersten Spiel der diesjährigen Deutschen Meisterschaft traf man auf den Finalgegner aus 2012, dem Duo des SV Ehrenberg. Ehrenberg musste hier jedoch auf Stammkeeper Rico Rademann verzichten und trat mit einem Ersatzspieler an. Hier bestimmte man von Beginn an das Spielgeschehen und spielte seine Tore sauber und vor allem clever heraus. Ehrenberg versuchte zwar mit Kampf und Aggressivität dagegen zu halten, doch Team Rossbaum blieb unbeeindruckt. Am Ende stand ein deutlicher 6:1 Sieg auf der Anzeigetafel und somit ein geglückter Start in die DM 2013. In ihrem zweiten Spiel des ersten Veranstaltungsblocks musste man gegen Obernfeld auf die Fläche. Obernfeld, knapp 60 Kilometer von Baunatal entfernt, zeigte besonders in der Vorrunde eine sehr gute Form. Von den zahlreich mitgereisten Fans lautstark unterstützt, konnten Rossmann / Krichbaum sein gewohntes Angriffsspiel nicht aufziehen, da Obernfeld sehr gut verteidigte und lange in Ballbesitz war. Es entwickelte sich eine sehr spannende und vor allem ausgeglichene Partie, wo sich keines der beiden Teams entscheiden absetzen konnte. Obernfeld lag am Ende ein Tor in Front und brachte mit dem 3:4 somit dem SVE-Duo die erst zweite nationale Saisonniederlage bei. Im zweiten Block trafen Marco & Jens dann auf den Weltmeister aus 2010 aus Gärtringen. Das Duo aus dem Schwabenland hatte aus den ersten beiden Spielen bereits vier Punkte gesammelt und es konnte somit schon eine Vorentscheidung bezüglich der Finalspiele fallen. Es entwickelte sich eine überaus umkämpfte Partie in der keines der beiden Teams aber nur auch einen Millimeter herschenkte. Es wurde verbissen gekämpft und gefightet, kein Ball wurde verloren gegeben und Team Rossbaum zeigte hier letztendlich den größeren Sieges-willen. Hart umkämpft aber am Ende doch verdient siegten Rossmann / Krichbaum beim Schlusspfiff knapp mit 4:3 Toren und haben sich somit die Chance offen gehalten, sich für das Finalspiel um den Titel zu qualifizieren. Im letzten Spiel des Vorrundenblockes kam es dann zum Aufeinandertreffen mit den beiden Youngsters vom RMC Stein. Die Ausgangslage war natürlich bereits klar. Stein benötigte unbedingt einen Sieg um ins Finalspiel einzuziehen, dem SVE-Duo reichte ein Unentschieden für die Finalqualifikation. Doch anstatt ihre Routine und Cleverness auszuspielen, zeigten Rossmann / Krichbaum auf einmal Nerven. Stein spielte ohne Druck befreit auf und nutzte drei Abspielfehler von Feldspieler Rossmann zu drei einfachen Toren. Zwar konnten die beiden Eberstädter einen Treffer erzielen, doch man musste noch zwei weitere erzielen, um den Finaleinzug perfekt zu machen. Team Rossbaum erhöhte den Druck und drängte auf den Anschlusstreffer. Jetzt merkte man endlich, dass man unbedingt ins Finale wollte. Stein stand nun unter Dauerdruck und mit zwei weiteren Treffern zum 3:3 Unentschieden landete man letztendlich doch eine Punktlandung, denn das Remis rechte um ins Finalspiel einzuziehen. Gegner im Finalspiel um den Titel des Deutschen Meisters 2013 war somit die Mannschaft aus Obernfeld, als einziges Team in der Vorrunde ungeschlagen und Rossmann / Krichbaum eine Niederlage zugeführt. Bis zum Finalspiel hatte man dann knapp drei Stunden Pause und hier versuchte man sich voll auf die Mission Titelverteidigung zu konzentrieren. Man verließ die Halle und zog sich ins Teamhotel zurück, um so etwas Abstand und Ruhe zu bekommen. Es wurde kurz das Vorrundenspiel gegen den Finalgegner analysiert und die Taktik für das Finale besprochen. Nach einem kleinen Snack ging es dann später wieder zurück in Richtung Wettkampfarena. Die mit ca. 1.000 Zuschauern ausverkaufte Rundsporthalle in Baunatal wartete gespannt auf das Highlight dieser Deutschen Meisterschaft, das Finale der Eliteradballer. Unter dem Jubel ihrer mitgereisten Fans fuhr Obernfeld als erstes auf die Spielfläche. Die Titelverteidiger Rossmann / Krichbaum präsentierten sich, wie es sich für den noch amtierenden Deutschen Meister gehört, als letztes Team den Zuschauern. Völlig konzentriert und mit großem Siegeswillen gingen Marco & Jens in Ihr zweites DM-Finale nacheinander. Von Beginn an sahen die begeisterten Zuschauer nur ein Team spielen und das wie in einem Rausch. Wie im Jahr 2012 als man Ehrenberg im Finale mit 10:1 von der Fläche fegte, waren Rossmann / Krichbaum nicht aufzuhalten. Man erzielte Tor um Tor und Obernfeld hatte rein gar nichts dagegenzusetzen und war völlig chancenlos. Man wollte nicht nur unbedingt das DM-Trikot verteidigen, sondern sich auch noch für die erlittene Vorrundenniederlage revanchieren. Dies gelang letztendlich in einer derart souveränen und beindruckenden Art und Weise, dass man das Spiel und somit das Finale der Deutschen Meisterschaft 2013 mit 6:1 Toren für sich entscheiden konnte. Damit ist die Mission Titelverteidigung erfüllt und Marco Rossmann / Jens Krichbaum streiften sich somit nach 2012 auch im Jahr 2013 das Trikot des Deutschen Radballmeisters über. Somit hat das Duo der SV Eberstadt in einer Saison nach dem Deutschlandpokal, der Bundesligarunde, den beiden Final Five Turnieren nun auch die Deutsche Meisterschaft für sich entschieden. Eine herausragende und wohl noch nie dagewesene Leistung eines deutschen Radballteams!!! Ergebnisse Deutsche Meisterschaft in Baunatal am 19.10.2013: Vorrunde Eberstadt - Ehrenberg 6:1 Stein - Obernfeld 5:5 Gärtringen - Ehrenberg 4:1 Eberstadt - Obernfeld 2:3 Stein - Gärtringen 4:4 Obernfeld - Ehrenberg 3:1 Eberstadt - Gärtringen 4:3 Stein - Ehrenberg 8:3 Obernfeld - Gärtringen 5:2 Eberstadt - Stein 3:3 Spiel um Platz 3 Gärtringen - Stein 4:3 Spiel um Platz 1 / Finale Eberstadt - Obernfeld 6:1
Ein Bericht von René Gerbig

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen