Schönes Sommerfest und Einweihung des Gruppen und Therapieraums bei der Seniorendienstleistungs gemeinützige GmbH Haus Münster

4Bilder

Dem Namen Sommerfest machte am 12.September bei der Seniorendienstleistungs gemeinnützigen GmbH im Haus Münster das Miteinander von Bewohnern, Angehörigen, ehrenamtlichen Helfern, Mitarbeitern und der Einrichtungsleitung in Person von Michaela Hauf alle Ehre. Das Wetter mit viel Sonnenschein und die fröhliche Stimmung ließen das Fest zu einem Erfolg werden.
Frau Hauf begrüßte die Besucher mit einer kurzen Rede . Im Anschluss sprachen Herr Grün von der Otto Georg Dinges Stiftung, Herr Männle, Architekt des Gruppen- und Therapieraums , Frau Happel seitens der Gemeinde Münster, Herr Schuck in Vertretung der Geschäftsführung der Seniorendienstleistungs gemeinnützigen GmbH Gersprenz und sowohl der katholische Geistliche Herr Schüpke und der evangelische Pfarrer Sames. Gemeinsam baten Sie um den Segen des neu eingeweihten Raums und für die Bewohner. Zum Schluss des akademischen Teils wurde gemeinsam ein Lied unter der Mitwirkung einer Mitarbeiterin der Verwaltung mit ihrem Akkordeon gesungen.
Das Programm wurde abwechslungsreich gestaltet. Von Klassik bis deutschem Schlager war alles vertreten. Eine Tanzdarbietung der Kinder Flamenco Gruppe aus Groß-Umstadt, der Musikverein Münster, der die Einweihung des Gruppen- und Therapieraums mit verschiedene Musikstücken untermahlte und dann noch zum Mittagessen aufspielte. Herr Knöpp spielte ein paar zünftige Lieder mit seinem Akkordeon. Es gab auch drei Spielstationen, eine Kegelbahn , eine Torwand und ein Glücksrad das von der Sparkasse ausgeliehen wurde.
Frau Richter, eine Bewohnerin des Hauses, spielte gemeinsam mit Herr Packendorf, einem ehrenamtlichen Helfer, ein paar Volkslieder auf dem Akkordeon. Die Urenkel von Frau Richter konnten danach mehrere Klavierstücke vortragen. Zum Schluss kam noch ein Gesangsduo, das verschiedene deutsche Schlager sangen und für gute Stimmung sorgten. Die Gäste wurden mit Gegrilltem und anschließend mit Kaffe und Kuchen verwöhnt.
Der Dank des Hauses geht an alle Mitwirkende und besonders an die Gewerbetreibenden, die entweder einen Stand beim Fest hatten, wie "Hand und Fuß" und "die Karten Manufaktur" . Weiterhin geht der Dank an die Metzgerei Frühwein , Getränke Freimuth für die Getränke und die Firma Peter Rudolph für die Absperrung. Nicht zu vergessen sei die Küche der Gersprenz, die ebenso hochqualitative Speisen aus Reinheim geliefert hat. Auch gab es viele Spenden von unterschiedlichen Seiten, um die Spielstationen mit Geschenken ausstatten zu können. Einen herzlichen Dank auch hier an alle, die wir hier nicht erwähnt oder vergessen haben sollten.
Insgesamt war es ein gelungenes Fest. Es haben sich alle, von den Bewohnern bis zur Geschäftsführung über den regen Zuspruch gefreut. Alle sind der Meinung auch im nächsten Jahr das Sommerfest wieder als Straßenfest zu gestalten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen