Neuer Rekord beim Stadtradeln 2018 in Darmstadt

Auch in diesem Jahr hat sich die Wissenschaftsstadt Darmstadt vom 26. Mai bis 15. Juni wieder an der Kampagne Stadt- und Schulradeln beteiligt.
1.128 Radlerinnen und Radlern haben 2018 einen neuen Rekord erreicht: Mit 236.204 zurückgelegten Kilometern und einer Einsparung von 33,5 Tonnen Kohlendioxid konnte das beachtliche Ergebnis aus dem letzten Jahr nochmals gesteigert und somit gemeinsam ein Zeichen für Klimaschutz und Lebensqualität gesetzt werden.
Die meisten Kilometer hat in den drei Wochen das Team „Merck fährt Rad“ eingefahren: Mit beachtlichen 36.812 Kilometern hat das Team den ersten Platz nach gefahrenen Kilometern belegt. Den zweiten Platz mit 25.766 Kilometern sichern sich die Radler vom GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung. Auf dem dritten Rang platziert sich das Team „RadentscheidDA“ mit 17.254 Kilometern. Der Abschluss der 21-tägigen Kampagne erfolgt durch die Verleihung von Preisen und Auszeichnungen. Die aktivsten Radlerinnen und Radler sowie Teams des Stadtradelns werden am 2. September um 11 Uhr im Rahmen des Fahrradaktionstages auf dem Marktplatz ausgezeichnet.

Bei den Darmstädter Schulen liegt die Erich Kästner-Schule mit beachtlichen 16.819 geradelten Kilometern auf Platz 1. Platz 2 belegt die Freie Comenius-Schule mit 9.025 Kilometern. Auf den dritten Rang schafft es die Freie Montessori-Schule mit 4.597 Kilometern. Die aktivsten Schulen des Schulradelns werden am 16. November um 14 Uhr gemeinsam mit der Aktion „Zu Fuß zur Schule“ in der Rheinstraße 67 prämiert.

Da die bundesweite Kampagne Ende September endet, steht erst Anfang Oktober fest, wie Darmstadt als Kommune abgeschnitten hat. Nähere Informationen unter www.stadtradeln.de.
Ein herzliches Dankeschön für das Engagement gilt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die beim Stadtradeln mitgemacht und damit ein Zeichen für den Klimaschutz gesetzt haben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.