Deutschland hat gewählt

(Foto: Tim Reckmann_pixelio.de)
Angela Merkel bleibt Kanzlerin und die AfD zieht in den Bundestag ein. So lauten wohl die zwei Hauptschlagzeilen der Bundestagswahl 2017. Obwohl die CDU/CSU deutlich an Stimmen verliert bleibt sie mit 33 % stärkste Kraft im Land. Auch die SPD muss herbe Verluste verkraften und kommt nur auf 20,5 %. Dennoch wird es wohl nicht zu einer Großen Koalition kommen, da Martin Schulz bereits ankündigte, mit der SPD in die Opposition zu gehen, damit dort die AfD (12,6 % Stimmen bei der Bundestagswahl) nicht stärkste Partei wird.
Weitere vorläufige amtliche Endergebnisse: Die FDP kommt auf 10,7 %, die Grünen auf 8,9 % und die Linke auf 9,2 %. Alles deutet daher darauf hin, dass es zu einer Jamaika-Koalition (CDU/CSU, FDP und Grüne) kommen wird. Doch dies muss nun bei den Koalitionsverhandlungen zwischen den Parteien geklärt werden, denn längst waren die drei Parteien nicht immer einer Meinung. (Thorsten Kramer)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.