Tell-Schützen erfolgreich auf der hessischen Meisterschaft

(Foto: Schützengesellschaft „Tell“ 1930 e.V. Dietzenbach)
Dietzenbach. Zum dritten Mal in Folge fanden die hessischen Meisterschaften Bogen im Freien im Dietzenbacher Waldstadion statt, auch diesmal durchgeführt von den Tell-Schützen. Am 6. und 7. Juli waren etwa 400 Bogenschützinnen und –schützen aus dem gesamten Bundesland zu Gast in der Kreisstadt, teilweise hatten sie sehr lange Anfahrtswege in Kauf genommen. Natürlich waren auch diesmal wieder Teilnehmer aus Dietzenbach dabei, die sich mit dem Recurvebogen qualifiziert hatten und vor allem im Bereich der Schüler- und Jugendklassen für sehenswerte Ergebnisse sorgten. Landesmeister in der Jugendklasse wurde mit 1480 Ringen die Mannschaft mit Hannah Keßler, Franka Schubert und Cedric Meyer. In den Einzelwertungen errang Hannah Keßler in einem spannenden Finale mit 539 Ringen die Silbermedaille, Cedric Meyer (447 Ringe) erreichte ebenfalls das Finale und kam am Ende auf Platz fünf. Franka Schubert erreichte mit 494 Ringen den achten Platz. Ebenfalls Silber erkämpfte sich die Mannschaft mit Dennis Klenzer, Levin Preuß und Henry Deser gegen eine bärenstarke Konkurrenz in der Schülerklasse A. Sie erreichten zusammen 1592 Ringe. Dennis Klenzer konnte zwei Silbermedaillen mit nach Hause nehmen. Er erzielte 604 Ringe und wurde so auch in den Einzelwertungen Vizelandesmeister. Levin Preuß kam mit 536 Ringen auf den achten Platz. Zwei herausragende Platzierungen für den gastgebenden Verein gab es auch in der Schülerklasse B. Colleen Meyer (Schülerklasse B weiblich) wurde mit 408 Ringen Landesmeisterin, Finn Ottsen (Schülerklasse B männlich) errang mit 580 Ringen Bronze. Ebenfalls den dritten Platz, diesmal in der Jugendklasse, erreichte mit 1311 Ringen die Mannschaft mit Lou Marvin Hausmann, Olivia Simpson und Isabel König. In den Einzelwertungen erreichte Lou Marvin Hausmann das Finale und freute sich mit 463 Ringen über den vierten Platz. Beste Dietzenbacher Schützin in der Damen-Masterklasse war Manuela Bräuer, die 544 Ringe schoß und mit dem fünften Platz sehr zufrieden war. Nicht unerwähnt bleiben soll die Leistung, die das Team der Tell-Schützen auch in diesem Jahr bei der Durchführung der Meisterschaften „hinter den Kulissen“ erbrachte: Vier LKW-Ladungen mußten vom Schützenhaus ins Waldstadion und anschließend wieder zurück transportiert werden, darunter z.B. 45 große Zielscheiben (jeweils etwa 80 kg schwer) mit entsprechenden Ständern, allen anderen Utensilien, die man für eine Meisterschaft braucht und natürlich auch alles für die Verpflegung der Sportler und der Helfer mit Essen und Getränken. (Schützengesellschaft „Tell“ 1930 e.V. Dietzenbach)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.