Der Schlossgarten - Ein Kleinod

6Bilder

Der Schlossgarten in Dieburg gehört zu einem der größten und schönsten Parks in der Region. Allerdings war er zu seiner Blütezeit noch fünfmal größer und beherbergte das Schloss von Karl Friedrich Willibald von Groschlag. Die wunderbaren Parkanlagen zogen viele Dichter und Schriftsteller an, um sich von ihnen inspirieren zu lassen, unter anderen auch Johann Wolfgang von Goethe.

Die Partien der Parkanlage waren genauestens geplant, um Licht- und Sichteffekte zu erzielen. Dem Besucher boten sich immer neue Perspektiven. Gartenplastiken und Gebäude waren wohlüberlegt in das Grün eingefügt. Tempel oder antik anmutende Ruinen schmückten den englischen Landschaftsgarten.

Zum Tag des offenen Denkmals lud nun der Heimatverein, das Stadtarchiv und das Museum, samt Förderverein, zu einem informativen Rundgang durch den Park ein. Dabei wurden auch Spielszenen in historischen Kostümen aus der damaligen Zeit vorgeführt.

Autor:

Karl Reiß aus Dieburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.