Wichtiger Punktgewinn beim direkten Konkurrenten in Egelsbach
Platz zwei in greifbarer Nähe

Julian Martin und die erste Tischtennismannschaft der Sprendlinger TG liegen im Kampf um den zweiten Platz in der Bezirksklasse 7 sehr gut im Rennen.
  • Julian Martin und die erste Tischtennismannschaft der Sprendlinger TG liegen im Kampf um den zweiten Platz in der Bezirksklasse 7 sehr gut im Rennen.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Sprendlingen - Die erste Tischtennismannschaft der Sprendlinger Turngemeinde spielt seit vielen Jahren in der Bezirksklasse, mischt immer im oberen Drittel der Tabelle mit. In der aktuellen Saison der Bezirksklasse 7 winkt die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation – die Dreieicher nehmen mit vier Punkten Vorsprung auf den Westkreis-Rivalen SG Egelsbach nach den ersten beiden Rückrundenpartien den zweiten Platz ein.

Vor einigen Jahren spielten die Sprendlinger schon einmal für kurze Zeit in der Bezirksliga, seitdem belegten sie in der Bezirksklasse mehrfach den dritten Platz und verpassten damit nur knapp den Aufstiegs beziehungsweise die Aufstiegsrelegation. „Unser Ziel ist Platz zwei“, sagt Mannschaftsführer Bernd Errolat mit Blick auf die laufende Runde. Und die Chancen stehen gut. „Wir haben einige erfahrene Spieler dabei, aber auch den Nachwuchs gut integriert. Wir haben immer eine stabile Mannschaft, die mit viel Spaß dabei ist“, erklärt er.

Während Spitzenreiter TTC Eppertshausen unangefochten mit 22:0 Punkten vorneweg marschiert, war der Kampf um den zweiten Tabellenplatz lange Zeit sehr spannend. Zuletzt holten die Sprendlinger allerdings mit dem 8:8 beim ärgsten Verfolger in Egelsbach ein wichtiges Unentschieden und verteidigten damit ihre vier Zähler Vorsprung auf die Sportgemeinschaft. „Das war eine sehr spannende Partie“, blickt Errolat zurück. Dreieinhalb Stunden lang lieferten sich beide Seiten dramatische Duelle, erst eine Viertelstunde vor Mitternacht fiel die Entscheidung. Die STG musste aus familiären Gründen auf ihre Nummer zwei Manfred Ibert verzichten und lag gleich mehrfach mit zwei Punkten in Rückstand (0:2, 1:3, 2:4, 3:5, 4:6, 5:7). Dann aber sicherten sich die Sprendlinger mit drei Einzelsiegen hintereinander eine 8:7-Führung. Insgesamt dreimal ging es in den entscheidenden fünften Satz – und dreimal behielten die Dreieicher die Oberhand. Im entscheidenden Schlussdoppel unterlagen Marcel Weiß/Bernd Errolat im entscheidenden fünften Durchgang mit 8:11, so dass Egelsbach noch zum 8:8 ausglich. Dennoch waren die Sprendlinger nicht unzufrieden. „Wir sind glücklich, dass wir unter diesen Umständen ein Remis erreicht haben“, meint Errolat.

Doch der Mannschaftsführer ist nicht nur froh, dass bei der ersten Mannschaft erfolgreich gearbeitet wird, sondern auch in der Nachwuchsarbeit. „Sie läuft gut. Die Nachwuchsarbeit war einige Jahre unterbrochen, seit zwei, drei Jahren erfährt sie wieder einen Aufschwung“, sagt Errolat. Viele Kinder mit Migrationshintergrund haben den Spaß am Tischtennis entdeckt. Die Halle ist zu den Trainingseinheiten sehr gut gefüllt, die Kids sind mit großem Engagement dabei. „Das macht sehr viel Spaß, braucht aber seine zeit“, sagt Errolat und bezeichnet die Aufgaben des Vereins als sehr vielfältig: Sozialkompetenz, Integration, Teamfähigkeit. Und Tischtennisspielen sollen die Kids schließlich auch noch lernen. „Wir sind sehr froh, dass wir die Jugend haben“, sagt er auch mit Blick auf die laufende Runde. So trat etwa der TTC Offenthal (der eigentlich auch eine erfolgreiche Jugendarbeit betreibt) zum Rückrundenauftakt mit seiner zweiten Mannschaft mit nur vier Spielern zum Derby bei der STG an. Und gegen die TG Zellhausen 2 gewannen die Sprendlinger bereits in der Hinrunde sogar kampflos.

Sieben Spieltage stehen in der Rückrunde der Bezirksklasse 7 noch aus. Die Chancen für die Sprendlinger TG, am Ende als Zweiter an der Aufstiegsrelegation teilzunehmen, stehen allerdings bereits jetzt mehr als gut.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen