Kommunales Job-Center Odenwaldkreis
Bunt und informativ – erfolgreicher Aktionstag des Kommunalen Job-Centers Odenwaldkreis

Die Podiumsdiskussion im Rahmen des Aktionstages des Kommunalen Job-Centers Odenwaldkreis stieß auf großes Besucherinteresse.
3Bilder
  • Die Podiumsdiskussion im Rahmen des Aktionstages des Kommunalen Job-Centers Odenwaldkreis stieß auf großes Besucherinteresse.
  • Foto: Jana Brendel / Odenwaldkreis
  • hochgeladen von Jana Brendel

Am 29. August waren das Kommunale Job-Center (KJC) und seine Mitarbeiter nicht wie üblich im Landratsamt und seinen Außenstellen zu erreichen, sondern empfingen interessierte Bürgerinnen und Bürger des Odenwaldkreises bei einem bunten und informativen Aktionstag im Haus der Energie in Erbach.

Anlass dafür war die Aktionswoche „Kommunale Jobcenter –Stark. Sozial. Vor Ort.“, die vom Deutschen Landkreistag und dem Deutschen Städtetag angeregt worden war und an der sich bundesweit 104 Kommunale Jobcenter beteiligten.

Wer das Kommunale Job-Center und seine regionalen Kooperationspartner gern kennenlernen wollte, war beim Aktionstag genau richtig. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung. Neben Bürgerinnen und Bürgern, Teilnehmern verschiedener Maßnahmen und Kunden des Kommunalen Job-Centers waren auch Vertreter aus Politik und Wirtschaft gekommen. Professionell und mit viel Liebe zum Detail wurde den Besuchern, bei strahlendem Sonnenschein, ein vielfältiges Programm geboten.

An verschiedenen Themeninseln beantworteten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kommunalen Job-Centers Fragen zu Integrationsangeboten für Migranten und Geflüchtete, allgemeinen SGB II –Leistungen, aktuellen Förderungen für Bildung und Teilhabe oder zu speziellen Ansätzen bei der Arbeitsmarktintegration. Über Ausbildungs- und Studienangeboten im Verwaltungsumfeld, wie zum Beispiel über das Duale Studium „BASS – Bachelor of Arts Soziale Sicherung und Inklusion“, Einstiegsmöglichkeiten und die attraktiven Jobperspektiven im Kommunalen Job-Center in Erbach konnte sich jedermann vor Ort unter anderem mit den aktuellen BASS-Studenten austauschen.

Regionale Maßnahmen- und Wohlfahrtsträger wie die InA gGmbH, das Diakonische Werk Odenwaldkreis, die OREG mbH, AWO Odenwaldkreis, die VHS Odenwaldkreis, die Jugendwerkstätten Odenwaldkreis (JWO), die GFN AG, die F&U Michelstadt, das DRK Odenwaldkreis, das Caritas Zentrum Erbach oder das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. aus Michelstadt informierten an eigenen Ständen über ihre Beratungsangebote und Leistungen für die Menschen im Odenwaldkreis. All diese Institutionen machen sich seit 15 Jahren in einem gemeinsamen Netzwerk mit dem Kreis, den Städten und Gemeinden und dem Kommunalen Job-Center für die Arbeitsvermittlung vor Ort stark.

Neben der Möglichkeit zum Austausch in ungezwungener Atmosphäre, konnte auf dem Veranstaltungsgelände beispielsweise mit Holz gewerkelt, handbemalte Steine um die Welt geschickt oder die Künste eines Zauberers bestaunt werden. Für die jüngsten Besucher stand außerdem das Odenwälder Spielmobil bereit.

Highlight der Veranstaltung war eine anderthalbstündige Podiumsdiskussion mit regionalen Arbeitgebern, moderiert von der Schauspielerin und Kabarettistin Rena Schwarz. Dieser gelang eindrucksvoll der Spagat, arbeitsmarktpolitische Themen verständlich, mit regionalem Bezug und einer Prise Humor mit den Gästen zu diskutieren. So wurde sehr offen über die Erfahrungen und Herausforderungen bei der Integration von Kunden des Kommunalen Job-Centers in den Arbeitsmarkt gesprochen. Der Umgang mit der steigenden Anzahl älterer Arbeitnehmer, die Integration von Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen, die spezielle Aufgaben bei der Einstellung von Frauen und Geflüchteten sowie Problematiken bei der Ausbildung jungen Menschen kamen ebenfalls zur Sprache.

Als Podiumsgäste stellten sich Karl Reinhard Wissmüller (Geschäftsführer von Reisebüro und Busverkehr Wissmüller e.K.) aus Michelstadt, Fernanda von Christen (Managerin HR & Marketing der Erbatech GmbH) sowie Detlef Kuhn (Geschäftsführer der Odenwald-Regional-Gesellschaft mbH) und Oliver Kumpf (Hauptabteilungsleiter im Landratsamt des Odenwaldkreises) aus Erbach den Fragen der Moderatorin und des Publikums. Mit ganz persönlichen Eindrücken lockerte Hamoud Alesmaeel die Gesprächsrunde auf. Er war 2015 als Flüchtling in den Odenwaldkreis gekommen und konnte durch das gemeinsame Engagement des Kommunalen Job-Centers und des Geschäftsführers Karl Reinhard Wissmüller beruflich beim Reisebüro und Busverkehr Wissmüller e.K. Fuß fassen.

Am Ende des Tages waren sich Veranstalter und Gäste einig, dass es mit dem Aktionstag des Kommunalen Job-Centers gelungen ist, wichtige Informationen zur Arbeitsmarktintegration sowie die Bedeutung der Netzwerkarbeit im Odenwaldkreis zu kommunizieren und in ein stimmiges Rahmenprogramm einzubetten, ganz nach dem Motto: „Stark. Sozial. Vor Ort.“

Autor:

Jana Brendel aus Erbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.