Urlaub
Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele auf Mallorca

Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf Mallorca und die schönen Landschaften sind neben den 300 Sonnentagen im Jahr der Grund dafür, warum diese spanische Insel im Mittelmeer eines der meistbesuchten Reiseziele in Europa ist. Rund 10 Millionen Touristen reisen jedes Jahr nach Mallorca und entdecken die Schönheiten der größten Insel der Balearen. In der Hauptstadt Palma können unter anderem die Kathedrale La Seu, der Königspalast und der große Yachthafen besichtigt werden. In unmittelbarer Nähe zu Palma befindet sich das schöne Castell de Bellver und in östlicher Richtung die Playa de Palma.

Der Nordosten lockt unzählige Besucher zum Cap de Formentor mit einer grandiosen Aussicht über die steile Felsküste. Im Osten befindet sich das Touristenzentrum von Cala Millor, in dessen Nähe das Castell de Capdepera, das kleine Castell de sa Punta de n'Amer und die Tropfsteinhöhlen Coves dels Hams in Porto Cristo besichtigt werden können. Nur ein paar Kilometer westlich von Capdepera befindet sich das Santuari de Sant Salvador.

Der Rote Blitz, ein nostalgischer Zug, fährt von Palma nach Sollér und durchquert während der einstündigen Fahrt den schönen Gebirgszug Serra de Tramuntana im Westen Mallorcas. Hier bietet sich die Weiterfahrt mit der Straßenbahn zur sehenswerten Bucht des Küstenortes Port de Sóller an. Ebenfalls im Gebirge der Serra de Tramuntana liegt das sehenswerte Santuari de Santa Maria de Lluc. Im Süden Mallorcas ist das Cap de Ses Salines ein beliebtes Ausflugsziel.

Palma de Mallorca

Die Kathedrale La Seu ist das Wahrzeichen Palmas und das Highlight unter den Sehenswürdigkeiten von Palma de Mallorca. Nicht nur allein wegen ihrer beeindruckenden Größe von 43 Meter Höhe und 39 Meter Breite gehört sie zu den bedeutendsten gotischen Kathedralen weltweit. Das Innere der Kathedrale wird aufgrund der zahlreichen farbigen Fenster in ein spektakuläres Licht getaucht, was zum Beinamen "Kathedrale des Lichts" führte. Die Außenfassade mit den prachtvoll geschmückten Portalen sowie den vier Türmen im neogotischen Stil ist nicht weniger spektakulär. Ein kleines Museum im Eingangsbereich der Kathedrale zeigt gotisches Kunsthandwerk aus dem 12.-18. Jahrhundert.

Die Südseite der Kathedrale ist ein idealer Standort, um einen unvergesslichen Blick auf die Badia de Palma und den Hafen zu werfen. Zudem befindet sich das Portal del Mirador, welches von Steinmetz-Meistern aus ganz Europa erschaffen wurde. Der Königspalast "Palau de l'Almudaina" befindet sich in direkter Nachbarschaft der Kathedrale La Seu. Der Palast war einst die Residenz einiger maurischer Emire und wurde erst im Jahr 1281 im gotischen Stil vom Architekten Pedro Selva umgebaut. Der Königspalast in Palma ist heute Sitz des Militärs, daher können die Innenräume des Palastes nur teilweise besichtigt werden.

Besonders interessant sind die flämischen Gemälde und Wandteppiche aus dem 17. Jahrhundert sowie die Kapelle Santa Ana und ein gotischer Salon. Da der Palast auch die offizielle Residenz des spanischen Königs auf Mallorca ist, werden in diesem gotischen Salon Staatsbesuche empfangen. Hinter dem Palast befindet sich außerdem der liebevoll angelegte königliche Garten "S'Hort del Rei" mit prachtvollen Orangenbäumen und Springbrunnen. Gemeinsam stellen der Königspalast sowie die Kathedrale zwei der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Palma dar. Rufen Sie über den folgenden Link die aktuelle Vorhersage für das Wetter in Palma de Mallorca günstig ab.

Cala Millor an der Ostküste von Mallorca

Cala Millor liegt auf der Ostseite Mallorcas direkt an der Mittelmeerküste und ist ein beliebtes Urlaubsziel auf der Baleareninsel. Über die gut ausgebaute MA-15 nach Palma benötigt man nur knapp eine Stunde, um die Inselhauptstadt zu erreichen. Mit dem Bus vom Flughafen nach Cala Millor sollten in etwa 90 Minuten eingeplant werden. Der beliebte Urlaubsort Cala Millor bildet gemeinsam mit den Nachbarorten Sa Coma und S´Illot ein riesiges Ferienzentrum, welches sich aufgrund der großen Hotelanlagen mit meist großer Poollandschaft und Kinderspielplätzen ideal für Familien eignet.

Auf rund 10 Kilometer entlang dem feinen weißsandigen Strand erstrecken sich die zu unterschiedlichsten Preiskategorien zählenden Hotelanlagen. Beinahe 2 Kilometer Strand mit sanfter Neigung zum kristallklaren Wasser gehören zu Cala Millor. Unter anderem kann der Urlauber hier tauchen oder windsurfen. In der Fußgängerzone Passeig Cristofol Colom trifft der Shoppingfan in zahlreichen Modeboutiquen, Parfümerien und Schuhgeschäften auf ein riesiges Angebot und für Nachtschwärmer stehen in Cala Millor einige Diskotheken und Bars zur Verfügung. Aber auch tagsüber kann man sich in den Cafés und Restaurants entlang der Strandpromenade verwöhnen lassen.

Sehenswürdigkeiten und kulturelle Stätten gibt es hier nur wenige. Die Pfarrkirche der Mutter Gottes der Engel "Parròquia de Nostra Senyora dels Àngels" befindet sich in der Gemeinde Son Servera und ein 1999 eröffnetes Kulturzentrum mit einem riesigen Veranstaltungssaal und einem Ausstellungsraum liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Sant Llorenç. Erholung steht in Cala Millor ganz oben auf der Liste und deshalb ist der Ort für Party-Freaks eher ungeeignet. Dazu empfiehlt sich eher ein Aufenthalt an der berühmten Playa de Palma, ein günstiger Urlaub kann es hier eher nicht werden.

Das Cap de Ses Salines im Süden von Mallorca

Das Cap de Ses Salines liegt an der südlichsten Spitze Mallorcas, ist über die gut ausgebaute MA-6110 (Camino del Faro del Cabo de las Salinas) ohne Probleme mit dem Auto zu erreichen und ein beliebter Ausflugsort für Naturliebhaber. Der Zugang zum Meer ist steinig und das Baden aufgrund der vielen Felsen innerhalb des Meeres hier nicht möglich. Allerdings sind einige kleine Strände in nordöstlicher Richtung zu finden, an denen im kristallklaren Wasser gebadet werden kann. Das Cap de Ses Salines ist naturbelassen, ruhig und ein idealer Ort, um das Rauschen des Meeres zu genießen oder die vielen Vögel zu beobachten. Besonders schön ist es hier im Frühling, da in Strandnähe viele seltene Pflanzenarten zu finden sind und die Zugvögel hier ihre Pause einlegen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen